Opportunities

Gemeinsam mit Forschungseinrichtungen aus elf europäischen und afrikanischen Ländern setzen wir uns mit dem vorherrschenden „Krisennarrativ“ auseinander, das die Themen Migration und Integration in den EU-Ländern aktuell prägt. Zudem geht es um die Suche nach neuen, inklusiveren Erzählungen. Diese sollen besonders Menschen mit Migrationshintergrund gleichberechtigt einbinden.

ifz-opportunities_pexels-monstera-5063378

Crises as Opportunities

Towards a Level Telling Field on Migration and a New Narrative of Successful Integration

Zum Forschungsinhalt

Das Projekt geht über eine rein wissenschaftliche Perspektive hinaus. Das Methodenspektrum reicht von Theoriearbeit und quantitativer Datenanalyse, über Narrationsforschung in Print- und sozialen Medien (Länderfallstudien) hin zu partizipativen Forschungsprozessen auf lokaler Ebene in Form sogenannter „Crosstalks“. Letztere bilden das „Herzstück“ des Projekts und sollen Perspektivenvielfalt und Sichtwechsel ermöglichen sowie eine Ethik des Zuhörens fördern. Die Ergebnisse werden auf lokaler, nationaler und EU-Ebene kommuniziert, sowohl im Rahmen wissenschaftlicher als auch künstlerischer Formate.

Milestones/Output

Beitrag zum Arbeitspaket „Theorieentwicklung“; Beitrag zum Arbeitspaket „Geschichte und Kontext von Narrativen“; Beitrag zum Arbeitspaket „Methodenentwicklung Crosstalks“; Umsetzung von Crosstalks in Österreich; Vermittlung der Ergebnisse durch wissenschaftliche Artikel sowie öffentliche Veranstaltungen und künstlerische Vermittlungsformen.


Wissenschaftler*innen

ifz_Birgit Bahtic-Kunrath

Bahtić-Kunrath Birgit

Research Fellow, Politikwissenschaftbbahtic@ifz-salzburg.at

Foto_Homepage_Mona Röhm

Röhm Mona

Research Fellow, Kultur- und Sozialanthropologie (derzeit in Elternkarenz)mroehm@ifz-salzburg.at

ifz_Fatemeh Rezaee_3

Rezaee Fatemeh

Research Fellow, Bildungsmanagement und Erziehungswissenschaftfrezaee@ifz-salzburg.at

ifz_Theresa Klinglmayr_1

Klinglmayr Theresa

Research Fellow, Kommunikationswissenschafttklinglmayr@ifz-salzburg.at


News

Me gusta! Eine kulinarische Weltreise bei der Langen Nacht der Museen 2022

Veranstaltungen 3. Okt, 2022

Ein toller Abend, eine tolle Nacht: Im Salzburg Museum Neue Residenz hieß es bei der Langen Nacht der Museen am 1. Oktober 2022 „Me gusta!“: Im Zentrum standen interkulturelle Begegnungen mit Menschen aus aller Welt sowie viele traditionelle Köstlichkeiten von Europa bis Südamerika. Auch wir vom „Opportunities“-Projekt warteten mit unglaublich köstlichen Spezialitäten aus dem Iran…

„Opportunities“-Partner treffen sich online

Forschung 13. Sep, 2022

Am 6. September fand im Rahmen des „Opportunities“-Projekts ein Online-Konsortialtreffen statt. Dabei wurden drei wissenschaftliche Paper diskutiert, außerdem gab es einen Überblick über den aktuellen Stand der einzelnen Work-Packages. Das nächste Meeting findet im Februar 2023 in Dakar, Senegal (eines der Partnerländer des interdisziplinären Projekts), statt.

Interkulturelles Familienfrühstück

Forschung 5. Sep, 2022

Am Sonntag, den 4. September 2022, durften wir als Opportunities-Gruppe beim interkulturellen Familienfrühstück teilnehmen. Dieses wurde von SOMOS Salzburg in Kooperation mit dem Salzburg Museum veranstaltet. Gastland war dieses Mal Spanien. Unser Beitrag war Halva, eine typische persische Süßigkeit, die von einer unserer Teilnehmerinnen zubereitet wurde. Eine weitere Teilnehmerin stellte anschließend das Gericht und seine…

Was bewegt Menschen, die nach Österreich geflüchtet sind?

Forschung 2. Mai, 2022

Vergangene Woche trafen wir uns mit einigen CrossTalks-Teilnehmenden am ifz, um über ihre Erfahrungen von Solidarität und Diskriminierung sowie kulturelle Besonderheiten in Österreich (Stichwort „Krampus“) zu sprechen. Im Besonderen ging es auch um die Bedeutung von Essen als ein Stück Heimat. Gemeinsam starten wir nun in die Phase der Einzelinterviews, bei der wir uns noch…

Paris: die Stadt der CrossTalks

Forschung 5. Apr, 2022

Am 30. und 31. März fand in Paris das Konsortialtreffen aller Partnerinstitutionen aus dem EU-Projekt „Opportunities“ statt. Im Zentrum des Treffens stand die Weiterentwicklung der „CrossTalks“. Die ifz-Wissenschaftlerinnen Fatemeh Rezaee und Theresa Klinglmayr beginnen noch im Mai mit Einzelinterviews von Menschen mit Fluchterfahrung. Diese dienen als Grundlage für die „CrossTalks“, die im Herbst dieses Jahres starten.