Was macht uns Menschen resilient?


16.11.2020

Die Resilienzforschung frägt, was es Menschen ermöglicht, Belastungen, Widrigkeiten und Krisen weitestgehend unbeschadet zu überstehen – oder gar noch an ihnen zu wachsen. Im Frühjahr 2020 und jetzt im November waren und sind wir alle ganz persönlich mit der Frage nach unserer eigenen Widerstandskraft konfrontiert. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stellen uns erneut vor die Frage nach der eigenen Resilienz.

Trotz Corona konnten nun alle Lernbuddys „ihre“ Lernkinder kennenlernen.


12.11.2020

Es ist geschafft: Nun haben auch die letzten Lernbuddys aus dem Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“ „ihre“ Lernkinder kennengelernt. Die ersten Treffen fanden im Freien statt und unter Einhaltung strengster Corona-Hygiene-Maßnahmen.

Rund 30 Studierende der Uni Salzburg nehmen am Lehrgang „Soziales Engagement“ teil.


09.11.2020

Mitte September 2020 startete zum siebten Mal der Lehrgang für Soziales Engagement an der Uni Salzburg. Rund 30 (!!) interessierte Studierende aller Studienrichtungen nehmen dieses Wintersemester daran teil.

Über die zeitliche Dimension der Gerechtigkeit: Mit einem Beitrag von Ortrud Leßmann.


04.11.2020

Die ewige Idee der Gerechtigkeit hat eine zeitliche Dimension – ihr Zustand ist nicht von Dauer. Denn Gerechtigkeit lässt sich nur für konkrete Zeitpunkte und Zeiträume konstatieren.

Für unser Urteil darüber, was in einer bestimmten Situation oder in einer bestimmten Hinsicht gerecht ist, spielt das Verstreichen von Zeit deshalb eine entscheidende Rolle: Wie lange sind menschliche Willensäußerungen als verbindlich anzusehen? Wie weit in die Zukunft und wie weit in die Vergangenheit reicht die Verantwortung, die wir für unsere Handlungen haben? Ist es plausibel, dass die Verantwortung für eine Handlung verjährt? Und welche Bedeutung kommt dem Verstreichen von Zeit bei der Allokation knapper Güter und für die Gewährleistung von Chancengleichheit zu?

Helmut P. Gaisbauer über Glück und Zuversicht in einem Blogbeitrag von Fräulein Flora.


21.10.2020

Frauen, Kinder, junge und alte Menschen in abgebrannten Flüchtlingslagern mitten in Europa, Hungersnöte, dazu eine globale Pandemie, Arbeitslosigkeit und die Klimakrise – dürfen beziehungsweise können wir, die wir bei guter Gesundheit sind und über ein halbwegs sicheres soziales Auffangnetz verfügen, bei so vielen Schreckgespenstern glücklich sein?

Wir suchen eine Wissenschafterin/einen Wissenschafter für 20 Wochenstunden.


15.10.2020

Das ifz schreibt die befristete Stelle eines/r wissenschaftlichen Mitarbeiters/in im Umfang von 20 Wochenstunden aus. Wir suchen eine Person mit abgeschlossenem Master- oder Magisterstudium der Sozial- oder Geisteswissenschaften oder einem einschlägigen Fachhochschulstudium. Die detaillierte Ausschreibung finden sie hier. Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

Bewerbungen sind weiterhin möglich!

Elisabeth Buchner im Portrait.


15.10.2020

Am Mittwoch, den 14. Oktober 2020 erschien im DerStandard Forschung Spezial ein tolles, spannendes und informatives Protrait über ifz-Wissenschafterin Elisabeth Buchner. In der Rubrik „Geistesblitze“ werden regelmäßig junge WissenschafterInnen prortraitiert, die ihre Forschung in den Dienst der Gesellschaft stellen.

Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen.

Nina Horaczek erläutert die gefährliche Verführung demagogischer Sprache.


15.10.2020

Ob in Österreich, Italien, Deutschland, Polen, Tschechien, Ungarn oder den USA, Demagogen bedienen sich überall auf der Welt der gleichen Sprache. Das ist nur ein Fazit des äußerst spannenden und interessanten Vortrags, den die mehrfach ausgezeichnete Journalistin Nina Horaczek am 14. Oktober in St. Virgil hielt.

Angelika Eisl zu „Lernen macht Schule“ beim Bärenstark-Talk auf Instagram.


07.10.2020

ifz-Mitarbeiterin Angelika Eisl spricht im Talk von Bärenstark im Leben über das Mentoring-Programm „Lernen macht Schule“. Seit 2014 bringt das Projekt Studierende der Universität Salzburg mit Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien zusammen. Der Talk kann absofort nachgehört werden: https://youtu.be/GfLb4j7eC-8.

Angelika Eisl ist ab Minute 29,45 zu hören.

 

 

 

Wir freuen uns, im aktuellen Wintersemester über 30 Lernbuddys zu begrüßen!

29.09.2020

23 neue und elf erfahrene Lernbuddys stellen im kommenden Wintersemester ihre kostbare Zeit in den Dienst der guten Sache. Sie alle schenken in den nächsten Monaten jungen Menschen aus sozial benachteiligten Familien Zeit, machen mit ihnen Hausaufgaben, verbringen gemeinsam ihre Freizeit und sind allem voran Bildungsvorbild. Mit ihrem Engagement trotzen sie allen Widrigkeiten und zeigen, dass auch Epidemien und Krisen kein Grund sind, um nicht an einer guten Zukunft für die nachkommende Generation zu arbeiten.