Veranstaltungen

05.11.2018

Was ich den Bettlern in Salzburg verdanke.
Persönliche Einblicke in die aktuelle Armutsforschung.

Helmut P. Gaisbauer, Politikwissenschaftler, Leiter ifz und Senior Scientist am Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg, gibt Einblicke in persönliche Erfahrungen auf seinen wissenschaftlichen Wegen:

MontagGespräch, 5. November 2018
19.00 Uhr

Cafe Uni:versum
Hofstallgasse 4
(gegenüber Festspielhaus Salzburg)

*
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, Vorsitzender KAV

08.11.2018

ist eine Veranstaltung der Reihe
Digitalisierung: Arbeit – Mensch – Gesellschaft

Die fortschreitende Durchdringung der Gesellschaft mit digitalen Diensten und Angeboten ändert unsere Lebensvollzüge fundamental. Während die einen darin vor allem wesentliche Vereinfachungen und eine deutliche Hebung der Lebensqualität sehen, warnen andere davor, dass mit dem technologischen Fortschritt auch grobe Nachteile und Gefahren für Individuum und Gemeinschaft verbunden sein könnten. Diese Spannung deutet dringenden Diskussionsbedarf an. Sozialethische Fragen lauten: Wie beeinflusst Digitalisierung unsere Gesellschaft?

Sind fundamentale Rechte, sind Demokratie und Freiheit gefährdet?

Wie sehen Wege in die „Gute Gesellschaft 4.0“ aus?