Beiträge mit Tag: caritas

Helmut P. Gaisbauer über Armut: „Armut klebt nicht an einer Person“.


12.03.2020

Das Sonntagsblatt der Steiermark berichtete am 5. März 2020 über das Solidaritätsbarometer der Caritas Steiermark, das traditionell am Aschermittwoch in Graz vorgestellt wird.

Studierende der Uni Salzburg im Mentoringprojekt „Lernen macht Schule“.


02.03.2020

Am vergangenen Donnerstag und Freitag, den 27. und 28. Februar 2020, startete das Mentoringprojekt „Lernen macht Schule“ ins neue Semester. Zwölf Studierende der Universität Salzburg bereiteten sich im Einführungsseminar auf ihre neue, wertvolle Tätigkeit vor. Somit engagieren sich im aktuellen Sommersemester insgesamt 28 Lernbuddys bei „Lernen macht Schule“.

Helmut P. Gaisbauer bei der Präsentation des Solidaritätsbarometers 2020 in Graz.

26.02.2020

„Armut schwächt und engt den eigenen Spielraum ein“, sagt ifz-Helmut P. Gaisbauer in seinem Impulsreferat bei der Präsentation des Solidaritätsbarometers der Caritas Steiermark in Graz. Ein wesentlicher Ansatzpunkt sei daher Stärkung: Dies bedeute für betroffene Menschen einen Zugewinn an Autonomie, die Sicherung der Menschenwürde und die Ausdehnung der eigenen Spielräume.

Jetzt auch in Druckversion erhältlich.


19.02.2018

Ein gutes Leben für alle ist einer der größten individuellen aber auch sozialen Aufträge. Die Publikations-Reihe „Im Fokus: Gutes Leben“ richtet ihr sozialethisches Augenmerk vor allem auf Menschen, für die ein gutes Leben bei weitem nicht selbstverständlich ist.

Der aktuelle Bericht beschäftigt sich mit „Arbeit und Arbeitslosigkeit“ aus ethischer Perspektive. Die Publikation entstand in Zusammenarbeit von Caritas und ifz und hinterfragt, wie gutes Leben mit den Themen Arbeit und Arbeitslosigkeit zusammenhängt und welche Bedingungen und Gefährdungen dabei auftreten.

Bericht „Arbeit und Arbeitslosigkeit“


18.11.2017

Ein gutes Leben für alle ist einer der größten individuellen aber auch sozialen Aufträge. Die Publikations-Reihe „Im Fokus: Gutes Leben“ richtet ihr sozialethisches Augenmerk vor allem auf Menschen, für die ein gutes Leben bei weitem nicht selbstverständlich ist.

Der soeben erschienene Bericht beschäftigt sich mit „Arbeit und Arbeitslosigkeit“ aus ethischer Perspektive. Die Publikation entstand in Zusammenarbeit von Caritas und ifz und hinterfragt, wie gutes Leben mit den Themen Arbeit und Arbeitslosigkeit zusammenhängt und welche Bedingungen und Gefährdungen dabei auftreten.

Präsentation Pflegebericht
20. Mai 2015

20.05.2015

Der Bericht „Im Fokus: Gutes Leben“ wird am Mittwoch, dem 20. Mai 2015, um 14.30 Uhr im Edith-Stein Haus auf dem Mönchsberg präsentiert.  Die Publikation, welche im Auftrag der Caritas Österreich am ifz entstanden ist, untersucht die Frage, worauf es in der Betreuung und Pflege betagter Menschen ankommt. Im Anschluss an die Präsentation des Berichtes wird Sabine Pleschberger, Professorin für Palliative Care an der PMU, die Pflegesituation in Österreich kommentieren. Eine Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung ist bis zum 13. Mai 2015 möglich.

Neuer Bericht zum Thema „Ethik in der Pflege“


19.03.2015

„Im Fokus: Gutes Leben“ ist der Titel einer neuen thematischen Reihe, welche vom ifz und der Caritas Österreich initiiert wurde. Ihr Ziel ist es, mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten der Frage nach der Gestaltung und den Erfordernissen eines guten Lebens nachzugehen. Der erste Bericht der Reihe wurde im Frühjahr 2015 veröffentlicht. Er widmet sich ethischen Aspekten der Betreuung und Pflege betagter Menschen in Österreich. Nun steht die Publikation in einer Lang- und Kurzfassung zum kostenfreien Download bereit.

Tagung: Im Fokus: Gutes Leben
3. 3. 2015, 17 Uhr, Wien

03.03.2015

Am 3. März 2015 findet ab 17 Uhr die Tagung „Im Fokus: Gutes Leben“ in Wien statt. Die Veranstaltung geht der Frage nach, worauf es in Betreuung und Pflege ankommt. Dabei wird auch der von ifz-Wissenschaftern verfasste Bericht über ethische Aspekte in Betreuung und Pflege betagter Menschen in Österreich präsentiert.

Rückblick auf das Fachgespräch „Leben und Altern in Salzburg“


20.11.2014

Soziale sowie räumliche Herausforderungen und Chancen
6. bis 7. November 2014, ifz Salzburg

Die Gestaltung des sozialen Raums war im November 2014 bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr Thema einer Veranstaltung des ifz. In Anknüpfung an das Fachgespräch Sozialraumorientierung mit Caritas-VertreterInnen aus Deutschland und Österreich im März 2014 sprachen WissenschaftlerInnen und lokale AkteurInnen aus Wohlfahrt, Politik und Verwaltung über Herausforderungen und Chancen, die der demografische Wandel für soziale Räume im Bundesland Salzburg mit sich bringt.

Fachgespräch zum Thema „Sozialraumorientierung – ein geeignetes Paradigma für die Caritas Österreich?“


09.04.2014

Am 27. und 28. März lud das ifz gemeinsam mit der Caritas Österreich zum Fachgespräch zum Thema „Sozialraumorientierung – ein geeignetes Paradigma für die Caritas Österreich?“. Zwei Tage lang kamen WissenschaftlerInnen und Caritas-VertreterInnen aus mehreren österreichischen Bundesländern und Deutschland, die alle auf verschiedenen Ebenen mit sozialräumlich orientierten Projekte zu tun haben, zu einem intensiven Austausch zusammen.