Beiträge mit Tag: koch

Ort: Robert-Jungk-Bibliothek, Robert-Jungk-Platz 1/Imbergstr. 2.


28.11.2012

Die Robert-Jungk-Bibliothek lädt am Montag, dem 3. Dezember, 19.30 Uhr zur 38. JBZ Montagsrunde: „Warum grenzen sich Gruppen ab? Eine wissenschaftliche Erklärung.“ Impuls und Gespräch: Univ. Prof. Dr. Andreas Koch (Leiter der AG Sozialgeographie, Universität Salzburg und Vizepräsident des ifz).

Wie beeinflussen individuelle Entscheidungen kollektive Entwicklungen? Warum kommt es, bei aller Individualisierung und Pluralisierung von Lebensstilen und Fragmentierung

neue Publikation des ifz


05.09.2012

Das Buch „The Logics of CHP-Logics of Changehange: Poverty, Place, Identity, and Social Transformation Mechanisms“ ist aktuell zur internationalen Tu was.-Konferenz 2011 erschienen. Die Publikation ist das Ergebnis einer zweitägigen Konferenz, in Salzburg. Im Focus der interdisziplinären Beiträge stehen Wandel und Veränderung, reflektiert durch die Armutsforschung, soziale Inklusionsstrategien und dem Konzept lokalen Wissens.

Die Herausgeber/in  Elisabeth Kapferer, Andreas Koch und Clemens Sedmak sind verantwortlich für die

Call for Papers: December 10 – 11, 2012 – Salzburg, Austria


08.05.2012

Call for Papers Download: CfP Strengthening Intangible Infrastructures

Abstracts of approx. 300 words should be submitted to Andreas Koch and Elisabeth Kapferer (akoch [at] nullifz-salzburg.at & elisabeth.kapferer [at] nullsbg.ac.at). Deadline for submission is June 30, 2012. Notification of acceptance will be given by July 15, 2012.

Invited colleagues are asked to prepare a paper for the conference proceedings (approx. 6.000 words) which will be published in 2013. Deadline for submitting manuscripts is October 31, 2012.