Clemens Sedmaks Beitrag zum Osterfest.


17.04.2019

In der Osterausgabe des Pfarrblattes der Dompfarre St. Stephan spricht Clemens Sedmak über den Wert der Sprache und des einzelnen Wortes. Lesen Sie hier den gesamten Beitrag.

Spaß haben und neue Dinge entdecken, auch das ist „Lernen macht Schule“!

12.04.2019

Wie gut muss man ein rohes Ei verpacken, damit es einen Sturz aus dem zweiten Stock übersteht?

Beim gemeinsamen Spielenachmittag des Mentoringprojekts „Lernen macht Schule“ mussten die Lerntandems nicht nur diese Frage lösen, sondern sich auch weiteren kniffligen Aufgaben stellen. Erlebnispädagogin Elisabeth Rumpl sowie viele engagierte Lernbuddys begleiteten die Kinder und Jugendlichen und unterstützten sie in ihrem Forscherdrang.

Die LehrgangsteilnehmerInnen kochten zum Abschluss im Haus Franziskus.

21.03.2019

Das Haus Franziskus in Salzburg hilft obdachlosen und armutsgefährdeten Menschen. Es bietet ihnen einen Schlafplatz, es gibt Kleidung und die Möglichkeit etwas Warmes zu essen sowie sanitäre Anlagen. Vor kurzem fand im Haus Franziskus auch der Uni-Lehrgang „Soziales Engagement“ seinen Abschluss.

Ostern 2019: Die Zeichen der Zeit deuten.


03.04.2019

Wahrhaft menschliches Miteinander, Würde am Arbeitsplatz und Anerkennung von Arbeit – lesen Sie in unserem aktuellen Osterbericht mehr über jene Themen, die uns derzeit am ifz am dringendsten beschäftigen. Hinzu kommt der neue Forschungsschwerpunkt „Ambiguitätstoleranz“.

Clemens Sedmak über Wortlücken und Sprache.


18.03.2019

Clemens Sedmak spricht in einem Gastbeitrag der Salzburger Nachrichten über Lücken in unserer Sprache, über Wörter, die es (noch) nicht gibt und solche, die veralten und aussterben, weil wir keine Verwendung mehr für sie haben – ein philosophischer Beitrag über sprachliche Bedürfnisse und Wortlücken, die es zu füllen gilt.

Lesen Sie hier den Gastbeitrag von Clemens Sedmak vom 16. März 2019 in den SN.

Clemens Sedmak ist Philosoph, Theologe, Leiter des wissenschaftlichen Beirats und ehemaliger ifz-Präsident.

Wie sichtbar ist Armut in wohlhabenden Gesellschaften?


14.03.2019

Das Buch „Absolute Poverty in Europe“ beschäftigt sich mit absoluter Armut in den wohlhabenden Gesellschaften Europas. Es geht unter anderem darum, inwieweit von extremer Armut betroffene Menschen Zugang zur Gesundheitsvorsorge, zu Wohnraum und Ernährung erhalten. Es werden aber auch vielschichtigere Themen angesprochen, wie etwa armutsbedingte Scham oder familiäre Gewalt.

Martin Dürnberger, Theologe und Dozent an der Universität Salzburg.


05.03.2019

Im Artikel „Die Maria auf dem Toaste“ (Salzburger Nachrichten, 2. März 2019) spricht Martin Dürnberger über sein Ziel, kritisches Denken und Selbstreflexion bei seinen Studierenden im Hörsaal zu fördern.

Erfahrungen, Erwartungen, Wünsche: Auch darum ging es im Einführungsseminar von „Lernen macht Schule“.


27.02.2019

Am 25. und 26. Februar startete das Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“ mit einem Einführungsseminar und Workshops in das neue Semester. Bei strahlendem Sonnenschein bereiteten sich die motivierten Lernbuddys auf ihre neuen Aufgaben vor.

Rund 28 Studierende der Universität Salzburg wollen sich im kommenden Sommersemester ehrenamtlich um Kinder kümmern, mit ihnen für die Schule lernen, die Freizeit gestalten und MentorIn sein. Die neu dazugekommenen Lernbuddys konnten sich in den gemeinsamen Stunden am ifz kennenlernen, Fragen stellen und Erfahrungen und Erwartungen austauschen.

Clemens Sedmak stellt sein neues Buch vor.


21.02.2019

Was wäre, wenn wir Menschen plötzlich keine Wörter mehr hätten, um miteinander reden zu können? Wenn uns Wörter einfach nicht mehr einfallen wollen, oder noch schlimmer, wenn die Wörter bewusst beschließen, uns Menschen zu verlassen?

Clemens Sedmak schaltet sich in die Debatte über Fake News und alternative Fakten mit einem einfühlsamen Plädoyer für den sorgsamen Umgang mit Wörtern und Botschaften ein. „Das Land, in dem die Wörter wohnen“ steht für das Ringen nach Wahrheit, aber auch für Zeiten der Stille. Clemens Sedmak stellt das Buch, das im Stil einer Parabel geschrieben ist, am Dienstag, den 26. Februar 2019 um 19.30 Uhr, in der Rupertus Buchhandlung in Salzburg vor. Der Eintritt ist frei.

Masterarbeit von Susanne Katzlberger


13.02.2019

Die ehemalige ifz-Mitarbeitern Susanne Katzlberger absolvierte von 2016 bis 2018 den Universitätslehrgang „Migrationsmanagement“. In ihrer Masterarbeit „Integriert euch, aber ihr gehört nicht dazu – Möglichkeiten praxisnaher Ausbildungsprojekte für Asylwerbende“ geht sie auch auf die Ausbildung zur Gastronomiefachhilfskraft ein, die das Rote Kreuz Salzburg im Jahr 2017 initiierte und die das ifz seitdem wissenschaftlich begleitet.