Clemens Sedmak stellt sein neues Buch vor.


21.02.2019

Was wäre, wenn wir Menschen plötzlich keine Wörter mehr hätten, um miteinander reden zu können? Wenn uns Wörter einfach nicht mehr einfallen wollen, oder noch schlimmer, wenn die Wörter bewusst beschließen, uns Menschen zu verlassen?

Clemens Sedmak schaltet sich in die Debatte über Fake News und alternative Fakten mit einem einfühlsamen Plädoyer für den sorgsamen Umgang mit Wörtern und Botschaften ein. „Das Land, in dem die Wörter wohnen“ steht für das Ringen nach Wahrheit, aber auch für Zeiten der Stille. Clemens Sedmak stellt das Buch, das im Stil einer Parabel geschrieben ist, am Dienstag, den 26. Februar 2019 um 19.30 Uhr, in der Rupertus Buchhandlung in Salzburg vor. Der Eintritt ist frei.

Masterarbeit von Susanne Katzlberger


13.02.2019

Die ehemalige ifz-Mitarbeitern Susanne Katzlberger absolvierte von 2016 bis 2018 den Universitätslehrgang „Migrationsmanagement“. In ihrer Masterarbeit „Integriert euch, aber ihr gehört nicht dazu – Möglichkeiten praxisnaher Ausbildungsprojekte für Asylwerbende“ geht sie auch auf die Ausbildung zur Gastronomiefachhilfskraft ein, die das Rote Kreuz Salzburg im Jahr 2017 initiierte und die das ifz seitdem wissenschaftlich begleitet.

Bewerbung ab sofort möglich!


17.01.2019

Sie sind sozial interessiert?
Sie können sich vorstellen, jungen Menschen aus sozial benachteiligten Familien in Salzburg Zeit zu schenken und ein Stück Welt zu öffnen?

Dann lesen Sie mehr über Ihre Möglichkeiten sich im Sommersemester 2019 im Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“ ehrenamtlich zu engagieren.

Clemens Sedmak über die Fähigkeit, „Ja“ zum Leben zu sagen.


07.01.2019

Philosoph Clemens Sedmak spricht über den Stellenwert von Zufriedenheit in der heutigen Zeit, über „Glücksstress“ und das „Recht auf Grant“.

Lesen Sie das Kurier-Interview mit Barbara Mader vom 25.12.2018.

Vorweihnachtliches Kekse backen


21.12.2018

In der zimtigen, schokoladigen ifz-Küche kneteten, tauchten und dekorierten begeisterte Kinder mit ihren Lernbuddys adventliches Gebäck.

Sieben Kekssorten nahmen schließlich die kreativen, gut gelaunten BäckerInnen von Lernen macht Schule am 20.12. mit nach Hause.

Weihnachten kann kommen!

Das ifz-Maskottchen ist vergänglich, aber sein positiver Geist begleitet uns


19.12.2018

*
Eine
besinnliche
Zeit und stete
aushöhlende
Antwort-Tropfen
auf die (Edith)-Stein-
Fragen nach dem Guten
Leben und Vertrauen ins
Jahr
2019
..
..
..

wünschen …

Ethische Erkenntnisse in Berichtform


04.12.2018

Im Frühling 2017 initiierte das Rote Kreuz Salzburg die Ausbildung zur Gastronomiefachhilfskraft. Das ifz vergleicht die abstrakten Prinzipien der Katholischen Soziallehre mit praktischen Handlungen.

Lesen Sie hier mehr über ethische Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts „Ausbildung zur Gastronomiefachhilfskraft für Asylwerbende„:

NEU: Weihnachtsaussendung 2018


21.11.2018

Weihnachten.
Ein Fest mit Tradition. Ein Fest des Neubeginns.

Zwei zentrale Themen, denen sich auch das ifz verschrieben hat: Lesen Sie in der aktuellen Broschüre beispielsweise über unsere Begleitforschung von drei innovativen Projekten mit dem Ziel, Arbeit suchende Menschen schrittweise an den Arbeitsmarkt heranzuführen. Blättern Sie durch …

Spielerisches Kennenlernen


20.11.2018

Letzten Freitag, am 16.11., trafen sich die Lerntandems von „Lernen macht Schule“ beim „Spielenachmittag“ im Turnsaal des Campus Mirabell.

Dieses Semester erfuhren die Zweier-Teams, die sich erst vor ein paar Wochen kennenlernten, wie wichtig Vertrauen in einer Beziehung ist.

Zeitschrift für Sozialreform, 64(3)


14.11.2018

Die beiden ifz-Forscherinnen Ortrud Leßmann und Elisabeth Buchner koordinierten gemeinsam mit Gunter Graf und Martin Schenk die Schwerpunktausgabe der Zeitschrift für Sozialreform zum Thema Sozialinvestitionen.

Dieses Heft entstand aus den Fachgesprächen zu “Soziale Investitionen kritisch betrachtet” am 26./27. November 2015 und „In Menschen investieren – nur wie? Zur Perspektive der Sozialinvestitionen“ am 17. Februar 2017.