IFZ_Aussen_27_klein
Cover Justice, Education and the politics of childhood_web

Neue Publikation: “Justice, Education and the Politics of Childhood”


28.04.2016

Der Sammelband “Justice, Education and the Politics of Childhood – Challenges and Perspectives” der Herausgeber Gunter Graf (ifz), Gottfried Schweiger (ZEA), Johannes Drerup und Christoph Schickhardt ist ein wertvoller Beitrag zur aktuellen wissenschaftlichen Auseinandersetzung um den moralischen, rechtlichen und politischen Status von Kindern.

LNF_Gespraech_web

Salzburg forscht


26.04.2016

Am 22. April 2016 fand österreichweit die “Lange Nacht der Forschung” statt – Österreichs größter Event für Wissenschaftskommunikation und Vermittlung von heimischen Forschungsleistungen.

Cover Well-being of children_web

Theoretische und praktische Strategien zum Wohlbefinden von Kindern.


19.04.2016

Im Januar 2016 veröffentlichten die Herausgeber Gunter Graf (ifz) und Gottfried Schweiger (ZEA) das Buch “The Well-Being of Children“. Elf Autoren setzen sich darin aus philosophischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive mit dem Kindeswohl und Möglichkeiten seiner Förderung auseinander.

DSC_3852_web

Neuer Film zu “Lernen macht Schule”.


13.04.2016

Das Mentoringprojekt “Lernen macht Schule” ist eine Initiative, die gegen die Tatsache antritt, dass Armut im Elternhaus massiv die Chancen auf Bildung einschränkt. Denn: Bildung ist ein Schlüssel zum friedlichen Zusammenleben in unserer Gesellschaft! Ein speziell für das Projekt produzierter, rund fünfminütiger Videofilm, zeigt die zentralen Punkte des Mentoringprojekts anschaulich und pointiert.

DSC_3736_Francesco Laruffa_web

Francesco Laruffa beim Fachgespräch “Soziale Investitionen” im November 2015 am ifz.


07.04.2016

Das internationale forschungszentrum für soziale und ethische fragen (ifz) freut sich, Francesco Laruffa als Gastwissenschafter begrüßen zu dürfen. Bis zum 13. April 2016 forscht er im Rahmen des EU-Projekts RE-InVEST zum Thema Sozialinvestitionen im Edith-Stein-Haus am Mönchsberg.

DRUCK-ifz-LandschaftSO.indd

Broschüre: Die Landschaft des Sozialen in Österreich


29.03.2016

Das Projekt “Social Mapping” wurde im Herbst 2015 erfolgreich abgeschlossen. Der Abschlussbericht wurde nun anschaulich in der Broschüre “Die Landschaft des Sozialen in Österreich” zusammengefasst und publiziert.

Cover Osterbroschüre 2016_web

Osterbericht 2016


22.03.2016

Mit unserer aktuellen Osterbroschüre möchten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, einladen, an der Forschungsarbeit des internationalen forschungszentrums für soziale und ethische fragen teilzuhaben. Wie es ifz-Präsident Clemens Sedmak in seinem Vorwort treffend formuliert, geht es dabei um eine Kultur der Begegnung, um Orte des Lernens und nicht zuletzt um ein friedvolles Miteinander.

9783854764878_Cover Sozialatlas Mühlviertler Alm_web_hoch

Der brandneue Sozialatlas der Region Mühlviertler Alm.


17.03.2016

Am Freitag, den 11. März 2016, wurde in Kaltenberg in der Region Mühlviertler Alm der aktuelle Sozialatlas vorgestellt. Anwesend waren sowohl Projektinitiatoren und Förderer des Sozialfestivals Tu was, dann tut sich was. als auch zahlreiche Interessierte aus der Region. Durch den Abend führte ifz-Präsident Clemens Sedmak. Für die musikalische Untermalung sorgte “Wolf & Wagner”.

Festabend LmSch_Lernkind_hoch

Moderatorin Romy Seidl und Lernkind Yasemin beim Festabend “Tattoos on the Heart”.


15.03.2016

Es war ein gelungener Abend: Am Donnerstag, den 10. März lud das Mentoringprojekt “Lernen macht Schule” zu einem Festabend nach St. Virgil. Anwesend waren sowohl die Initiatoren und Hauptsponsoren des Projekts, aber auch viele Interessierte und Freunde des Projekts.

10 Jahre ZEA_10

Festakt und Symposium zum 10-jährigen Jubiläum des Zentrums für Ethik und Armutsforschung (ZEA).


08.03.2016

Am vergangenen Freitag, den 4. März 2016, feierte das Zentrum für Ethik und Armutsforschung (ZEA) sein zehnjähriges Bestehen mit einem Festakt. Zentrumsgründer Clemens Sedmak warf zu Beginn der Veranstaltung einen Blick zurück und sprach mit Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern des ZEA. Auch der Leiter des Zentrums, Andreas Koch sowie die Senior Scientists Elisabeth Kapferer, Gottfried Schweiger und Helmut P. Gaisbauer kamen zu Wort. Sie sprachen unter anderem über vergangene und zukünftige Projekte am Zentrum für Ethik und Armutsforschung.