IFZ_Aussen_27_klein
Fachgespräch

Fachgespräch zum Thema “Sozialraumorientierung – ein geeignetes Paradigma für die Caritas Österreich?“


09.04.2014

Am 27. und 28. März lud das ifz gemeinsam mit der Caritas Österreich zum Fachgespräch zum Thema „Sozialraumorientierung – ein geeignetes Paradigma für die Caritas Österreich?“. Zwei Tage lang kamen WissenschaftlerInnen und Caritas-VertreterInnen aus mehreren österreichischen Bundesländern und Deutschland, die alle auf verschiedenen Ebenen mit sozialräumlich orientierten Projekte zu tun haben, zu einem intensiven Austausch zusammen.

kinder

Projektvorstellung “Soziale Gerechtigkeit und Kinderarmut”

22.04.2014

Das Zentrum für Ethik und Armutsforschung lädt zur Vorstellung des neuen Forschungsprojektes „Soziale Gerechtigkeit und Kinderarmut“ ein. ifz-Präsident Clemens Sedmak wird die Begrüßung übernehmen. Die Veranstaltung findet am 22. April 2014 im Edith Stein Haus (Mönchsberg 2a) statt.

Das neue Forschungsprojekt des Zentrums für Ethik und Armutsforschung hat sich zum Ziel gesetzt, Kinderarmut aus einer Perspektive der sozialen Gerechtigkeit zu betrachten. Drei Fragen stehen hierbei im Zentrum: Welche besondere Bedeutung spielt soziale Gerechtigkeit bei Kinderarmut? Durch welche Art von Verstößen gegen soziale Gerechtigkeit kommt Kinderarmut zustande? Und bei wem liegt die Verantwortung, Kinderarmut zu lindern und soziale Gerechtigkeit für betroffene Kinder zu gewährleisten?

Druck

Pro Juventute Tagung: “Achtsamkeit” 4.-5. April 2014 Bildungszentrum St. Virgil

04.04.2014

„Achtsamkeit – Gemeinsam achtsam in Erziehung, Schule und Sozialpädagogik“ ist das Thema der diesjährigen Pro Juventute Tagung. Die Veranstaltung findet vom 4. bis 5. April 2014 im Bildungszentrum St. Virgil statt. Das internationale forschungszentrum für soziale und ethische fragen weist gerne auf die Fachtagung hin, die in direktem Zusammenhang mit einem unserer laufenden Projekte steht.

Betteln_Image

Tagung: “Betteln – Eine Herausforderung” 12. – 14 Mai 2014

12.05.2014

Vom 12. bis 14. Mai 2014 findet im Bildungshaus St. Virgil eine Tagung zum Thema „Betteln – eine Herausforderung“ statt. Ziel der Veranstaltung ist es, sich der Thematik durch einen ganzheitlichen Ansatz zu nähern. Die Tagung wird gemeinschaftlich vom Friedensbüro Salzburg und St. Virgil organisiert. Das ifz ist unter den Kooperationspartnern.

Call for Contributions: Academics Stand Against Poverty gibt einen Social Exclusion Reader heraus.


12.03.2014

Academics Stand Against Poverty gibt einen neuen Reader zum Thema Social Exclusion heraus. Der Reader soll in kurzen, pointierten Beiträgen neue, durchaus auch überraschende Perspektiven auf Armut und soziale Ausgrenzung eröffnen. ExpertInnen sind dazu aufgerufen, bis zum 11. April 2014 Vorschläge für Beiträge einzureichen.

ifz_logo1

Fachgespräch: “Sozialraumorientierung – ein geeignetes Paradigma für die Caritas Österreich?”

27.03.2014

„Sozialraumorientierung – ein geeignetes Paradigma für die Caritas Österreich?“ ist der Titel eines Fachgesprächs, welches das internationale forschungszentrum für soziale und ethische fragen (ifz) in Kooperation mit der Caritas Österreich organisiert. Das Fachgespräch findet am 27. Und 28. März 2014 am ifz mit geladenen Teilnehmern statt.

Tu Was Steirische Eisenstrasse

Gstach, Isabell: The Austrian social festival Keep the Ball Rolling in a peripheral region of Upper Styria.


27.02.2014

Isabell Gstach hat im wissenschaftlichen Online-Journal European Countryside einen Artikel über das Sozialfestival Tu was, dann tut sich was. in der Steirischen Eisenstraße veröffentlicht. Neben einer demographischen Darstellung der Region zeigt der Artikel auf, warum das Sozialfestival eine neue Form der bürgerlichen Beteiligung darstellt, welche für die positive Umgestaltung der Region wesentlich ist.

plakat_neue formen des politischen

Videos zur ifz-Vortragsreihe “Neue Formen des Politischen”


30.01.2014

Zwischen November 2013 und Jänner 2014 fand am ifz die Vortragsreihe “Neue Formen des Politischen” statt. Dabei setzten sich Expertinnen und Experten mit der Frage auseinander, welche Chancen und welche Risiken mit neuen Formen des Politischen verbunden sind. Einige Beiträge der Veranstaltung stehen nun als Video zum Nachschauen bereit.

 

Arbeitslosigkeit von A bis Z

Arbeitslosigkeit von A-Z – Ein Wörterbuch


20.01.2014

Das Wörterbuch „Arbeitslosigkeit von A bis Z“ ist eine Publikation, die 2012 vom ifz Salzburg herausgegeben wurde. Das Buch ist als Nachschlagwerk für Menschen gedacht, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind und die mit arbeitslosen Menschen arbeiten. Es nähert sich der Thematik über verschiedene Begriffe, die oft erst auf den zweiten Blick mit Arbeitslosigkeit in Verbindung gebracht werden.

Seit kurzem steht das Buch online zum Download bereit: Arbeitslosigkeit von A bis Z

JI05061233

ifz-Präsident Clemens Sedmak wurde zum Neujahrsempfang der Stadt Feldkirch als Festredner geladen.


13.01.2014

Anlässlich des Neujahrsempfangs 2014 lud die Stadt Feldkirch ifz-Präsident Clemens Sedmak als Festredner ein. In seiner Rede sprach Sedmak zum Thema “Rezepte für ein besseres Leben – Humansimus als Quelle für eine zukunftsfähige Gesellschaft”. Der Vortrag wurde aufgezeichnet und steht online zum Nachsehen bereit: