Stellenausschreibung Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in


14.05.2018

Das ifz schreibt die unbefristete Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters / einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin im Umfang von 20 Wochenstunden ab (idealerweise) Juni/Juli 2018 aus.

Details sowie das vollständige Tätigkeits- und Anforderungprofil finden Sie hier: Stellenausschreibung Theologie_Sozialwissenschaften

Bewerbungen bitte bis 25.5. per email an Mag. Michaela Rohrauer, mrohrauer@ifz-salzburg.at und Dr. Helmut Gaisbauer, helmut.gaisbauer@sbg.ac.at.

 

St. Virgil am 19.6.2018

19.06.2018

Ein Aufruf zur Weltverbesserung.

Der eine hat sich mit Anfang 30 seinen Jugendtraum erfüllt, der andere war zu diesem Zeitpunkt schon Universitätsprofessor.

TU WAS!
Das gilt für Ali Mahlodji wie für Clemens Sedmak als Anspruch für sie selbst und als Aufruf auch an andere.

Von der Idee zur Vision und zur Umsetzung in die Tat – darüber, wie das gelingen kann, über ihre Erfahrungen und lessons learnt sowie über ihre Leitsätze sprechen die beiden am 19. Juni in St. Virgil unter Moderation von Wissenschaftsjournalistin Maria Mayer.

Karin Unterluggauer, Gerda Greinz vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes


09.05.2018

Mehr über „Psychosoziale Aspekte im Kontext Flucht“ erfuhren die Lernbuddy von “Lernen macht Schule“ am Freitag, dem 04. Mai am ifz Salzburg.

Karin Unterluggauer und Gerda Greinz vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes griffen das Thema auf und gaben theoretische und praktische Inputs. Die Psychologinnen behandelten Grundlagen zur Psychotraumatologie, Folgen von Traumatisierungen und wie diesen in der sozialen Arbeit begegnet werden kann.

„Sterbewissen“, Vortrag am 19.4. im ifz

19.04.2018

Beinahe alle Plätze waren belegt:
Das Interesse war groß, als Herr Dr. Johann Platzer am 19.4. seine Interviewstudie am ifz vorstellte:

Dr. Johann Platzer ist Assistent am Institut für Moraltheologie der Universität Graz und Referent für die Ausbildung ehrenamtlicher HospizbegleiterInnen. Er interviewte sechs weibliche und sechs männliche ehrenamtliche HospizbegleiterInnen des Hospizvereins Steiermark und suchte nach Antworten auf vielfältige Fragen zum Thema „Sterbewissen“.

Reportage „Lernen macht Schule“ in der Kronen Zeitung vom 6.4.2018


10.04.2018

Lernen macht Schule,

Lernen macht Spaß,

Lernen macht Freu(n)de.

Das Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“ ist in Salzburg bereits im 4. Projektjahr und wird vom ifz wissenschaftlich begleitet.

Das Freiwilligenprogramm wurde 2010 in von REWE, Caritas und WU Wien ins Leben gerufen. Lesen Sie die Reportage über „Lernen macht Schule“ in der Kronen Zeitung vom 6. April 2018.

Clemens Sedmak, SN vom 31.3.2018, Wochenende „Ostern 2018“, MAGAZIN S. 2-3


03.04.2018

… würde ihm gefallen, was er da sieht?

Clemens Sedmak fragt sich, wo er Jesus begegnen könnte. Im Chiemseehof? Am Ballhausplatz? Am Bahnhofsvorplatz? Oder in einer Nationalratssitzung?
Und: würde er ihn erkennen?
Oder an ihm vorbeilaufen? An ihm vorbeieilen, weil er schon spät dran ist, zu seinem nächsten Vortrag über Jesus?

Nach welchen Kriterien würde Jesus die Welt beurteilen?

Ist Jesus optimistisch, weil es doch – im Gesamten betrachet – den Menschen noch nie so gut gegangen ist wie heute?

Sedmak versucht Antworten zu geben: Kritisch, aufrüttelnd und auch etwas unbequem …

Zum Artikel: Wenn Jesus …

„Sterbewissen“, Vortrag am 19.4. im ifz

19.04.2018

Was kann am Ende des Lebens oder angesichts einer schweren Krankheit noch Sinn geben und welche Rolle spielt dabei Spiritualität?

Zwölf ehrenamtliche HospizbegleiterInnen des Hospizvereins Steiermark suchten im Rahmen einer Interviewstudie nach Antworten auf diese und weitere Fragen zum Thema „Sterbewissen“. Dr. Platzer präsentiert die Ergebnisse und lädt ein zur Diskussion:

Sinnfindung und Spiritualität am Lebensende

Donnerstag, 19. April 2018, 18.30 Uhr
ifz, Kommunikationsraum

Dr. Johann Platzer ist Assistent am Institut für Moraltheologie der Universität Graz und Referent für die Ausbildung ehrenamtlicher HospizbegleiterInnen.

Übergabe der Abschlusszertifikate des 5. Lehrgangs SOZIALES ENGAGEMENT


21.03.2018

Was braucht es, um sich sozial zu engagieren?

Ein Schlüsselerlebnis könnte ein unbeantworteter Brief an ein Staatsoberhaupt sein. Das haben zumindest die unterschiedlichen Lebensläufe der Gäste gemein: Frau Mag.a Michaela Gründler (seit 19 Jahren Chefredakteurin der Salzburger Straßenzeitung Apropos) und Frau Mag.a Doris Fölsch (mehr als 25 Jahre in 9 Ländern sozial engagiert) beschwerten sich: Als 14jährige empörten sie sich an oberster Stelle über Ungerechtigkeiten in der Welt und warteten vergeblich auf Antwort.

So machten sich beide auf den Weg: Die eine um Unterschriften zu sammeln, die andere um Menschen zu helfen – ohne Wenn und Aber.

NEU: Osteraussendung 2018


12.03.2018

Sensibel sein auf „Fragen der Zeit“ und „Nöte der Menschen“.

Ein geregelter Alltag gibt Halt. So sehen es die Asylbewerber, die zu „Gastronomie-Fachhilfskräften“ ausgebildet werden. Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung dieses Projekts zeigen vor allem eines: hoch motivierte Teilnehmer!

Lesen Sie außerdem welche Beziehungsarbeit das Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“ leistet und was es Neues im Buchregal gibt.

Angehende Lernbuddys trafen sich in den Räumlichkeiten des ifz


05.03.2018

32 StudentInnen engagieren sich derzeit als Lernbuddys beim Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“!

Für 14 von ihnen ist es das erste Semester; diese trafen sich in der letzten Februarwoche zur Einführungsveranstaltung des Mentoring-Projekts im Kommunikationsraum des ifz.

Die beiden Veranstaltungs-Tage gaben den angehenden Lernbuddys die Chance, in Vorträgen und Gruppenarbeiten professionelle Inputs zu ihrer neuen Herausforderung zu erhalten: