IFZ_Aussen_27_klein
RE-InVEST_FG_2017_Laruffa3_web

Francesco Laruffa: “Was ist sozial im Sozialinvestitionsparadigma?”


23.02.2017

Es ist sinnvoll, aktiv und präventiv in Bildung, Kinderbetreuung, Gesundheit und Qualifikation zu investieren – davon geht das Konzept der sozialen Investitionen aus.

RE-Invest_Turin_Feb2017_2_web

Ortrud Leßmann mit Karin Owsanecki.


07.02.2017

Das erste Mid-Term-Meeting des Projektverbunds RE-InVEST fand vom 30. Jänner bis 1. Februar in Turin statt.

  • Welche Ergebnisse liefern die quantitativen Analysen und partizipative Fallstudien?
  • Wie wurden die partizipativen Methoden entwickelt?
Porträt_Leßmann_web

Ortrud Leßmann (ifz Salzburg)

16.02.2017

Wann?
16. und 17. Februar 2017

Wo?
internationalen forschungszentrum für soziale und ethische fragen (ifz), Mönchsberg 2a

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl –
Bitte anmelden bis 13. Februar 2017:
office@ifz-salzburg.at

clemens-sedmak_hoch_web

“Moment”, Nr. 141 – Jänner2017


01.02.2017

Würden Sie den “Enkelkindertest” bestehen?
Ist es fair, dass die Geburtslotterie über Lebenschancen entscheidet?
Lesen Sie Ifz-Präsident Clemens Sedmaks Gedanken über Zivilcourage.
(“Moment”, Sonderbeilage der Tiroler Tageszeitung, Nr. 141 – Jänner 2017)

 

LmSch_Zirkus_012017_web

Akrobatik, Clownerie und Jonglage mit “Lernen macht Schule”


25.01.2017

Am Donnerstag, den 19. Jänner 2017 hieß es „Vorhang auf, Manege frei“ für die Zirkusvorstellung im Rahmen des Mentoringprojekts „Lernen macht Schule“ in Kooperation mit dem Carl Orff Institut Salzburg.

Michel Widmer, Projektleiter und Lehrender für elementare Musik- und Tanzpädagogik am Carl Orff Institut, schafft gemeinsam mit seinen Studentinnen einen Experimentierraum, um mit akrobatischen und artistischen Figuren in die geheimnisvolle Welt des Zirkus einzutauchen.

IFZ, internationales Forschungszentrum. Foto: Andreas Kolarik, 16.06.11

SN, 14. Jänner 2017


16.01.2017

In bewegten Zeiten ist die Frage nach unseren Werten präsenter denn je. Ifz-Präsident Clemens Sedmak stellt sich den Fragen nach Grundwerten, Menschenrechten und Menschenwürde, im Gespräch mit den SN, 14. Jänner 2017.

Lesen Sie hier das Interview mit Clemens Sedmak.

cover_ethics-and-the-endangerment-of-childrens-bodies_web-klein

Ethics and the Endangerment of Children’s Bodies


10.01.2017

In ihrem neuen BuchEthics and the Endangerment of Children’s Bodies widmen sich Gunter Graf (ifz) und Gottfried Schweiger (ZEA) der ethischen Analyse von spezifischen Gefährdungen des Kindeswohls in wohlhabenden Gesellschaften.

dsc_4461_hoch_web

Selbstgebackene Kekse von den Lernbuddys und ihren Lernkindern.


21.12.2016

Die Vorbereitungen haben sich gelohnt: Der erste Weihnachtsstand des Mentoringprojekts “Lernen macht Schule” war ein voller Erfolg. An zwei Tagen, am 16. und 17. Dezember, genossen zahlreiche Besucher, Freunde und Interessierte im Herzen von Salzburgs Altstadt heiße Getränke und warme Speisen. Es gab Kuchen, Croissants, Schokobrezel und Kaffee, aber auch selbstgebackene Kekse, welche die Lernbuddys gemeinsam mit ihren Mentees einige Tage zuvor zubereiteten. Und für die Kleinsten hielt der Adventkalender einige Überraschungen parat.

9781626982062_cover-church-of-the-poor_web

Das neue Buch von Clemens Sedmak: “A Church of the Poor”.


21.12.2016

Am 1. Jänner 2017 erscheint das neue Buch von ifz-Präsident Clemens Sedmak mit dem Titel “A Church of the Poor – Pope Francis and the Transformation of Orthodoxy”. Darin setzt er sich mit den Ideen von Papst Franziskus zu einer “Kirche der Armen” und möglichen Konsequenzen für die katholische Lehre auseinander.

clemens-sedmak_hoch_web

Die Furche, 1. Dezember 2016


19.12.2016

Am 1. Dezember 2016 erschien in der Wochenzeitung “Die Furche” der Artikel mit dem Titel “Déformation professionelle durch Politik?”. Darin berichtet die Autorin Doris Helmberger unter anderem über die Herausforderungen im täglichen Politikbetrieb und die Anforderungen an Politikerinnen und Politiker. Auch verweist sie auf Clemens Sedmak und sein neues Buch “Mensch bleiben in der Politik“.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel (PDF).