Start der Online-Befragung von sozialen Einrichtungen in der Stadt Salzburg. (Foto: Pixabay)

Start der Studie zum Projekt „Resiliente Gemeinschaften“

Am heutigen Donnerstag, den 18. Februar 2021, starten wir am ifz die Online-Befragung von privaten, gemeinnützigen und öffentlichen Einrichtungen des sozialen Hilfssystems in der Stadt Salzburg. Hauptaspekte sind die Auswirkungen der Pandemie auf das Leben hilfsbedürftiger Menschen sowie auf das Hilfssystem und welche Faktoren die Resilienz dieses Hilfssystems ausmachen.

Die Online-Studie, mit der dazugehörenden theoretischen Vorbereitungsphase, ist eingebettet in das Projekt Resiliente Gemeinschaften. Dieses besteht aus mehreren Fallstudien, in denen wir folgende, übergeordnete Fragen beleuchten: Was macht eine Gemeinschaft widerstandsfähig gegen Krisen? Wie wirken sich Krisen auf Gemeinschaften, Organisationen und Systeme aus? Und worin liegt ihre Kraft, im Angesicht einer schwierigen Situation zu agieren und den eigenen Zielen nachzukommen?

Die Erkenntnisse aus dieser Studie sollen eine Wissensbasis für zukünftige gesellschaftspolitische Entscheidungen bilden.

Eine Erstauswertung der Daten wird im Mai 2021 vorliegen. Mehr Infos finden Sie hier: „Resiliente Gemeinschaften“.