Doppelte Kooperation zwischen dem ifz und der FH Salzburg.

Ideenschmiede für soziale Innovation

Gleich zwei Studierenden-Teams der FH Salzburg besuchten uns diese Woche auf dem Mönchsberg. Sie beschäftigen sich im Rahmen ihres Studiums am Fachbereich Soziales mit der Entwicklung und Umsetzung sozialer Innovationen.

ifz-Wissenschafter Fabian Kos diskutierte mit den Studierenden über neue Wohnformen im Alter: Welche Kriterien sollten bei der Zusammensetzung der Bewohnerinnen und Bewohner beachtet werden? Wie lässt sich eine Hausgemeinschaft auf Dauer erhalten und wie könnte man bei Bedarf Betreuung und Pflege darin integrieren? Den Hintergrund für das Gespräch bildet das kürzlich abgeschlossene Forschungsprojekt „Cohousing 60+“, in dessen Rahmen das ifz vier Seniorenhausgemeinschaften in der Stadt Salzburg wissenschaftlich begleitet hat.

Angelika Eisl sprach per Videoschaltung mit dem zweiten FH-Team über das Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“. Zentrale Fragestellungen hier: Wie kann es gelingen, digitale Elemente in das Projekt zu integrieren, um die Zusammenarbeit der Tandems weiter zu verbessern? Diese Frage stellt sich auch und gerade in Zeiten von Covid-19 mit besonderer Dringlichkeit.