Christian lagger ist neuer Präsident des ifz! Herzlich Willkommen!

Das ifz hat einen neuen Präsidenten: Christian Lagger

Wir heißen unseren neuen Präsidenten Christian Lagger herzlich Willkommen bei uns am ifz!

Christian Lagger ist Philosoph, Theologe und Manager. Mit der Welt der Wissenschaft und Forschung ist der Geschäftsführer der Elisabethinen Graz fest verwurzelt. Als neuer ifz-Präsident stärkt er gemeinsam mit einem ausgezeichneten Wissenschaftsteam das Forschungszentrum als Ort der Begegnung für Menschen aus Gesellschaft, Kirche und Wirtschaft. Sein Ziel ist es, die für das ifz charakteristische lösungsorientierte und interdisziplinäre Forschung, in Kombination mit sozialethischen und gesellschaftlich relevanten Grundsätzen weiter auszubauen und zu vertiefen.

Christian Laggers fundiertes Know-How in den Bereichen Management und Unternehmensführung gibt dem ifz neue und spannende Impulse. Seine Expertise im Gesundheits- und Krankenhausbereich bildet eine perfekte Ergänzung zu bisherigen Forschungsschwerpunkten (Beispiel: „Ethik im Krankenhausalltag“ oder „Ethik in der Pflege“) des Instituts.

Nicht zuletzt aber ist das grundlegende Anliegen des neuen ifz-Präsidenten, die „Schule der Menschlichkeit“ – von Clemens Sedmak initiiert und unter Helmut P. Gaisbauer vertieft – im Sinne der vorhergehenden ifz-Präsidenten fortzuführen: Die Würde des Menschen, das Gute zu leben, ein respektvolles Miteinander und eine wertschätzende Zusammenarbeit stehen somit auch künftig im Mittelpunkt der Arbeit des internationalen Forschungszentrums unter der neuen Führung von Christian Lagger.

Werdegang MMag. Dr. Christian Lagger, MBA

Im Jahr 1967 in Paternion in Kärnten geboren, studierte Christian Lagger neben Theologie und Philosophie außerdem Business Administration. Seine Wege führten ihn über Salzburg, nach Innsbruck, Graz und Wien. Seit 2010 ist er Geschäftsführer der Elisabethinen. Dazu gehören unter anderem die Elisabethinen Graz Gmbh, das Krankenhaus der Elisabethinen GmbH und die Elisabethinen Graz-Linz-Wien Service und Management GmbH. Seit 2016 ist Christian Lagger auch Sprecher der Elisabethinen Österreich. Er ist Vorsitzender und Mitglied mehrerer Aufsichtsorgane, Gremien und Vereine. An der FH Joanneum und an der Karl Franzens Universität Graz lehrt Christian Lagger Managementtheorie, Leadership/strategisches Denken sowie Organisationskultur. Er publiziert regelmäßig zu Fragen der Führung und des Gesundheitssystems (Management, Ökonomie, Ethik) und ist als Unternehmens- und Führungskräfteberater tätig. Christian Lagger ist verheiratet und hat vier Kinder.