Lernen macht Schule: Grundausbildung

Lernen macht Schule: Start ins neue Semester

Am Donnerstag, den 1. Oktober sowie am Freitag, den 2. Oktober 2015, fiel am ifz. internationales forschungszentrum für soziale und ethische fragen in Salzburg der Startschuss für das neue Semester im Mentoringprojekt Lernen macht Schule. Rund 20 Studierende der Universität Salzburg haben sich verpflichtet, 20 Kinder aus sozial benachteiligten Familien ein Mal pro Woche in schulischen und sozialen Fragen zu unterstützen.

Im Rahmen ihrer künftigen ehrenamtlichen Tätigkeit absolvierten die Lernbuddys vergangene Woche die Grundausbildung, bestehend aus drei Seminaren. Petra Meeraus, zuständig für die Projektkoordination „Lernen macht Schule“ bei der Caritas Salzburg und Verena Schaber, LmSch-Projektkoordinatorin am ifz, führten in die verschiedenen Aufgaben und Pflichten eines Lernbuddy ein. August Heidl sprach über die Herausforderungen ehrenamtlicher Arbeit. Dabei lernten die Studierenden auch Instrumente zur professionellen Beziehungsgestaltung kennen. Und schließlich referierte Katharina Ferris über das Lernen in der Fremdsprache, da für die meisten jungen Menschen im Lernbuddy-Projekt Deutsch die Zweitsprache ist.

DSC_3483 (2)

Rund 20 Studierende der Universität Salzburg absolvierten die Grundausbildung des Lernbuddy-Projekts.

DSC_3490 (2)

Katharina Ferris von der Universität Salzburg referierte über Deutsch als Zweitsprache.

DSC_3491 (2)

Im Seminar über die Herausforderung ehrenamtlicher Arbeit ging es unter anderem auch um Abgrenzungsstrategien, Beziehungsgestaltung und Supervision.

 

Zu den Referenten:

Mag. (FH) Petra Meeraus BA MSc ist Projektkoordinatorin “Lernen macht Schule” bei der Caritas Salzburg. Sie studierte Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagement an der FH Kufstein, absolvierte ein Bachelorstudium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien und den Masterlehrgang Social Management an der Donau-Universität Krems.

Mag. Verena Schaber leitet das Projekt “Lernen macht Schule” am ifz. Sie studierte Erziehungswissenschaften an der Universität Salzburg und absolviert derzeit eine Ausbildung zur Psychotherapeutin – Integrative Gestalttherapie an der Donau-Universität Krems.

DSA August Heidl MSc ist Organisationsberater, Supervisor, Coach, Teamentwickler und Moderator im Social-Profit- und Non-Profit-Bereich. Außerdem ist er Lehrbeauftragter an der Universität Salzburg und der Fachhochschule Salzburg.

Mag. Katharina Ferris studierte Germanistik und Kunstgeschichte mit Zusatzausbildung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Sie hat unter anderem Lehraufträge im Bereich Methodik und Didaktik DaF/DaZ an der Universität Salzburg.