Picknick zum Abschluss des Sommersemesters in Hellbrunn.

Mit Abstand das Highlight des Semesters!

Am Freitag, den 26. Juni 2020, trafen sich die Tandems aus dem Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“ nach langer Zeit endlich wieder „in echt“. Die Projektkoordinatorinnen Angelika Eisl (ifz Salzburg) und Suzanna Antonijevic (Caritas Salzburg) organisierten bei strahlendem Sonnenschein ein Picknick im Park Hellbrunn. Auch Erlebnispädagogin Elisabeth Rumpl war mit dabei: Sie sorgte bei den Studierenden und Kindern für Spiel und Spaß.

Ohne Zweifel war und ist das diesjährige Sommersemester ein besonderes Semester. Einige Tandems kannten sich bis zu diesem Picknick nur online. Andererseits waren auch zahlreiche Studierende und Kinder dabei, die sich schon mehrere Semester und sogar Jahre treffen. Für ein Tandem war das Picknick das letzte Treffen, da sich ihre Wege nun trennen.

Elisabeth Rumpl gelang es, für jedes Tandem die passenden Methoden zu finden: Neue Tandems lernten sich besser kennen oder vertieften ihre Beziehung. Für andere wurde der Abschied voneinander sorgsam vorbereitet. Alle freuten sich jedoch, sich endlich wieder zu treffen, gemeinsam Spaß zu haben und neue Pläne zu schmieden. Alle Beteiligten achteten auf die aktuellen Corona-Verhaltensregeln. So wurde der sonnige Nachmittag mit Abstand das Highlight des Semesters!