FH Salzburg-Urstein
14. April 2010
09.00 bis 19.00 Uhr

14.04.2010
Kongress: Marktwirtschaft für Menschen

wks_salzburgFührungskräfte entscheiden maßgeblich wie Krisen bewältigt werden. Nachhaltiges Wirtschaften hilft gestärkt aus der Krise zu gehen. Fachreferent/inn/en aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kirche vermitteln auf der Tagung ihre Gedanken zu nachhaltigen Werten und tragfähiger Führungsethik.

logo uniWorkshops
In den Workshops erfahren Sie mehr über „gesundes“ Unternehmertum für Sie und Ihren Betrieb. Was heißt bewusste und authentische Führungsverantwortung?

sbg_Ethik_ok_web„Marktwirtschaft für Menschen“ ist eine Kooperation von Wirtschaftskammer Salzburg, dem Zentrum für Ethik und Armutsforschung (ZEA) und der Salzburg Ethik Initiative (SEI).

Anmeldung
elisabeth.kapferer [at] sbg.ac.at

Download Folder

Programm

Moderation: Univ.-Prof. DDDr. Clemens Sedmak

09:00 Eröffnung durch Präs. KommR Julius Schmalz und Rektor Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger

09:30 Prof. Dr. Helmut Kramer: „Der ethische Gehalt der Nachhaltigkeit“

Pause

10:30 Georg Starhemberg: „Umdenken und Verantwortung für nachhaltiges Handeln“

11:15 Abt Dr. Johannes Eckert (OSB): „Impulse aus der Benediktregel zu einer kommunikativen Unternehmenskultur“

12:00 Mittagsbuffet

13:00 Workshops

– Workshop I: Ethisches Investment: Grundinformation über Wesen, Ansätze, Chancen/Grenzen sowie Formen ethisch orientierten Investments (Leitung: Dr. Markus Schlagnitweit)

– Workshop II: Gesund arbeiten (Leitung: Tim Kolvenbach)

– Workshop III: Was hilft, dass man nicht zusammenbricht? … Chancen und Missbrauch des Krisen-Bewältigungskonzepts im Managementbereich (Leitung: Mag. Martina Wiesner, Dr. Bernhard Ungericht)

– Workshop IV: CSR-konkret. Von der Theorie zur Praxis (Leitung: Thomas Walker)

– Workshop V: Ethik im Spannungsfeld zwischen unternehmerischer Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung (Leitung: Dr. Reinhard Popp)

15:00 Pause

15:30
Podiumsdiskussion mit den Referent/inn/en und Prof. DDr. Manfred Holztrattner
„Eine neue Unternehmenskultur als Antwort auf die Krise“

17:00 Pause

17:45 – „Wirtschaft trifft Wissenschaft“

Kurzpräsentationen aktueller Forschungsergebnisse rund um das Thema Wirtschaftsethik aus den Bereichen
– Humangeographie (Univ.-Prof. Dr Andreas Koch),
– Wirtschaftsgeschichte (Dr. Andreas Exenberger),
– Volkswirtschaftslehre (ao. Univ.-Prof. Dr. Veronika V. Eberharter),
– Resilienz-Forschung (Mag. David Lang),
– Sozialrechtliche und sozialpolitische Aspekte (ao. Univ.-Prof. Dr. Walter Pfeil),
– Ethonomics (Mag. Stefan Blachfellner).