ifz-Präsident Clemens Sedmak am Kongress christlicher Führungskräfte 2017 im Stift Göttweig

“Wessen Zukunft, welcher Wohlstand?”: Bericht über den Kongress christlicher Führungskräfte 2017

Vom 27. bis 29. April 2017 fand im Stift Göttweig (Niederösterreich) der bereits dritte Kongress christlicher Führungskräfte statt. Vor Ort konnten sich die engagierten ReferentInnen mit vielseitigen Beiträgen und Präsentationen zum Thema “Future Wealth. Werte – Wohlstand – Wachstum” austauschen und interessante Diskussionen anregen.

ifz-Präsident Clemens Sedmak lud sowohl mit einem Vortrag über Prinzipien der Katholischen Soziallehre als auch einem Workshop zum Nachdenken ein. Sein Plädoyer: “Ein bissl teilen reicht nicht.”

Zum Thema “Wirtschaft die tötet” gibt Clemens Sedmak Denkanstöße über die Macht der Wirtschaft sowie über die soziale Funktion des Privateigentums. Für ihn spielt die Katholische Soziallehre in diesem Zusammenhang weit über die Businessethik hinaus eine wesentliche Rolle, genauso wie die Anstrebung des Gemeinwohls nicht aus Selbstzweck sondern aus dem Wert für jeden Einzelnen heraus.

cKCF3klein