Projektvorstellung “Soziale Gerechtigkeit und Kinderarmut”

22.04.2014
Vorstellung des FWF Projekts „Soziale Gerechtigkeit und Kinderarmut“

Das Zentrum für Ethik und Armutsforschung lädt zur Vorstellung des neuen Forschungsprojektes „Soziale Gerechtigkeit und Kinderarmut“ ein. ifz-Präsident Clemens Sedmak wird die Begrüßung übernehmen. Die Veranstaltung findet am 22. April 2014 im Edith Stein Haus (Mönchsberg 2a) statt.

Das neue Forschungsprojekt des Zentrums für Ethik und Armutsforschung hat sich zum Ziel gesetzt, Kinderarmut aus einer Perspektive der sozialen Gerechtigkeit zu betrachten. Drei Fragen stehen hierbei im Zentrum: Welche besondere Bedeutung spielt soziale Gerechtigkeit bei Kinderarmut? Durch welche Art von Verstößen gegen soziale Gerechtigkeit kommt Kinderarmut zustande? Und bei wem liegt die Verantwortung, Kinderarmut zu lindern und soziale Gerechtigkeit für betroffene Kinder zu gewährleisten? All diese Fragen sind von großer sozialer und philosophischer Relevanz, konnten in der gegenwärtigen philosophischen Forschung jedoch bisher nicht beantwortet werden.

Die Begrüßung der Veranstaltung zum Projektauftakt wird Clemens Sedmak übernehmen. Zudem widmet sich Gottfried Schweiger dem Thema „Philosophie, Gerechtigkeit, Kinderarmut“, Gunter Graf erörtert „Gerechtigkeit für Kinder“ und María del Mar Cabezas spricht über „Children and Poverty“.

Falls Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 15. April 2014 bei Gunter Graf (ggraf@ifz-salzburg.at) an.

Weitere Informationen:
Einladung
Details zum Forschungsprojekt

Das Forschungsprojekt „Soziale Gerechtigkeit und Kinderarmut“ wird vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) unterstützt.