Tagung: „Betteln – Eine Herausforderung“ 12. – 14 Mai 2014

12.05.2014
Tagung: „Betteln – Eine Herausforderung“

Vom 12. bis 14. Mai 2014 findet im Bildungshaus St. Virgil eine Tagung zum Thema „Betteln – eine Herausforderung“ statt. Ziel der Veranstaltung ist es, sich der Thematik durch einen ganzheitlichen Ansatz zu nähern. Die Tagung wird gemeinschaftlich vom Friedensbüro Salzburg und St. Virgil organisiert. Das ifz ist unter den Kooperationspartnern.

Die Tagung „Betteln – eine Herausforderung“ möchte einen Bogen über die vielen Ebenen des Phänomens spannen. Hinsichtlich gesellschaftlicher Herausforderungen erfordert ein solcher Ansatz eine gemeinsame und interdisziplinäre Auseinandersetzung von allen beteiligten AkteurInnen. Zur Teilnahme an der Tagung sind deshalb all jene eingeladen, die sich in irgendeiner Form mit dem Thema Betteln konfrontiert sehen.

Weitere Informationen:
Alles Wichtige zur Veranstaltung und Anmeldung
Veranstaltungsprogramm (pdf)

Im thematischen Rahmen der Veranstaltung möchten wir auch auf die Aktion „Hinschauen statt Verurteilen“ des „Offenen Himmels – Infopoint Kirchen“ hinweisen, welche im Herbst 2013 eine Studie zur „Bettlerproblematik“ in Salzburg veröffentlicht hat. Diese Studie hatte zum Ergebnis, dass keines der gängigen Vorurteile bestätigt werden kann.

Weitere Informationen:
Website „Hinschauen statt Verurteilen“
Studie „Lebens- und Bedarfslagen von Notreisenden und Bettel-MigrantInnen in Salzburg“ (pdf)