Studienzeit mit internationalem sozialen Engagement

Sedmak Clemens Lebenslauf: Studienzeit

Clemens Sedmak wurde am 6. August 1971 in Bad Ischl geboren. Er studierte Theologie, Philosophie und Soziologie in Innsbruck, Linz, New York und an der ETH Zürich und schloss die Studien mit Arbeiten über Armut & soziale Ausgrenzung, Ludwig Wittgenstein und Ioannes Duns Scotus ab. Clemens Sedmak führte in New Jersey soziologische Studien durch und engagierte sich zwölf Monate in Mozambique bei den „Missionaries of Africa“.

Ab 1992 war er Studienassistent für Philosophie in Innsbruck und promovierte mit Arbeiten über das Sprachspielmodell von Ludwig Wittgenstein, soziale Theorien und über das Vorherwissen Gottes und die Freiheit des Menschen zum Dr. phil. fac. theol. (sub auspiciis Praesidentis Rei Publicae), Dr. phil. und Dr. theol.

Im Rahmen des Auslandszivildienstes managte er 1996 Finanzen und Buchhaltung eines Forstprojektes in Bhutan und führte eine soziale Studie über die lokalen Veränderungen durch das Projekt durch. ((„Social Impact Assessment“))

Habilitation in Theologie und Philosophie

Nach seiner Rückkehr habilitierte er sich 1999 in Theologie an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz (mit einer Arbeit über das Verhältnis von Theologie und Sozialwissenschaften). Im Jahr 2000 erfolgte die Habilitation für Philosophie an der Universität Innsbruck.

Einige postgraduale Kurse ergänzten die universitäre Ausbildung:

  • Cultural Anthropology: Maryknoll/New York: 1994
  • Entwicklungssoziologie: ETH Zürich, 1998-2000
  • Friedensforschung: University of Lancaster 2002
  • Impact Assessment: INTRAC, London, 2003

 

Lebenslauf und weitere Informationen: