Der brandneue Sozialatlas der Region Mühlviertler Alm.

Sozialatlas Mühlviertler Alm: viele Ideen, neue Visionen

Am Freitag, den 11. März 2016, wurde in Kaltenberg in der Region Mühlviertler Alm der aktuelle Sozialatlas vorgestellt. Anwesend waren sowohl Projektinitiatoren und Förderer des Sozialfestivals Tu was, dann tut sich was. als auch zahlreiche Interessierte aus der Region. Durch den Abend führte ifz-Präsident Clemens Sedmak. Für die musikalische Untermalung sorgte „Wolf & Wagner“.

Der im Mandelbaum Verlag erschienene Sozialatlas dokumentiert jene 74 Projekte, die in der Mühlviertler Alm im Laufe des Sozialfestivals Tu was in den Jahren 2013 und 2014 entstanden sind. Auch diese Region hat wie viele andere in Österreich mit rückläufigen Geburtenraten, Abwanderung und fehlenden Arbeitsplätzen für höher qualifizierte Menschen zu kämpfen. Doch die Projekte der Bewohnerinnen und Bewohner sind Beispiele für Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und kreativen Umgang mit lokalem Wissen. Viele Ideen und Visionen reichen bis heute nach und stärken den sozialen Zusammenhalt sowie die Solidarität innerhalb der Gemeinschaft.

Anschließend sehen Sie einige Bilder der Präsentation des Sozialatlas in Kaltenberg. Bei Interesse am „Sozialatlas Mühlviertler Alm – Eine vernetzte Region“, wenden Sie sich bitte an Frau Judith Mederer (jmederer@ifz-salzburg.at).

Präsentation Sozialatlas Mühlviertler Alm_quer_4

Präsentation Sozialatlas Mühlviertler Alm_quer_3

Präsentation Sozialatlas Mühlviertler Alm_quer_7

Präsentation Sozialatlas Mühlviertler Alm_quer_6

Präsentation Sozialatlas Mühlviertler Alm_quer_2

Präsentation Sozialatlas Mühlviertler Alm_quer_1