Lehrgang „Soziales Engagement“

Der Uni-Lehrgang “Soziales Engagement” ermutigt zu engagiertem Lernen und sozialem Tun im eigenen Umkreis. Mit Teilnahme-Zertifikat als Nachweis einer Zusatzqualifikation.

Hinter dem Programm für „Soziales Engagement“ steht vor allem die Idee, Studierenden den praktischen Bezug zu Menschen in Armuts- oder sozialen Ausgrenzungsverhältnissen zu ermöglichen. Darauf aufbauend sollen mithilfe von themenspezifischer Literatur und reflexiven Gruppendiskussionen Verknüpfungen zwischen den persönlichen Erfahrungen und ihrer akademischen Verarbeitung geschaffen werden.

Im Verlauf des Lehrgangs arbeiten die TeilnehmerInnen mindestens 20 Stunden in einer sozialen Einrichtung, absolvieren eine Lehrveranstaltung aus der Studienergänzung „Armut und soziale Ausgrenzung“ und teilen ihre Erfahrungen in vier Reflexionssitzungen im Wintersemester. Der Lehrgang wird mit einem Essay abgeschlossen.

Alle Absolventen des Lehrgangs erhalten im Rahmen einer Abschlussveranstaltung ein Zertifikat zum Nachweis der erarbeiteten Zusatzqualifikation. Dieses kann gleichzeitig auch als persönlicher Beginn eines langfristigen sozialen Engagements betrachtet werden.

Details zum Uni-Lehrgang “Soziales Engagement”. Die Facebookseite des Lehrgangs informiert zusätzlich über alle aktuellen Neuigkeiten.

Nächster Start des Lehrgangs: Oktober 2018. Details folgen.

 

Ein Angebot vom Zentrum für Ethik und Armutsforschung (ZEA) der Universität Salzburg, der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) und dem ifz.