„Lernen macht Schule“ – Eine Initiative mit Zukunft

Das Mentoring-Projekt  „Lernen macht Schule“ ist eine Initiative, die gegen die Tatsache antritt, dass Armut im Elternhaus massiv die Chancen auf Bildung einschränkt. Denn: Bildung ist ein Schlüssel zum friedlichen Zusammenleben in unserer Gesellschaft!

„Lernen macht Schule“ ist ein Freiwilligenprogramm, das Studierenden aller Studienrichtungen die Möglichkeit bieten will, sich ehrenamtlich im Sozial- und Bildungsbereich zu engagieren. Dieses Projekt wurde 2010 an der WU Wien ins Leben gerufen, unter Mitinitiative der Caritas Wien und Rewe International AG. Im Wintersemester 2014/2015 wird das Projekt zum ersten Mal in Salzburg durchgeführt. Ziel dabei ist es, Lernen und Integration durch den Austausch zwischen Studierenden und jungen Menschen aus sozial benachteiligten Familien zu fördern. Damit sollen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unterstützt werden, die aufgrund von Armut und sozialer Exklusion große Barrieren im Zugang zu Bildung überwinden müssen. Ein Kernstück des Projekts ist die wissenschaftliche Begleitung durch das ifz.

Gestartet wurde „Lernen macht Schule“ in Salzburg von folgenden Initiatoren: Salzburg Ethik Initiative (SEI), Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg (ZEA), Caritas Salzburg und internationales forschugszentrum für soziale und ethische fragen Salzburg (ifz). „Lernen macht Schule“ wird von den Projektträgern finanziert und vom Raiffeisenverband Salzburg, der Katharina Turnauer Privatstiftung und „Lernen macht Schule“ an der WU Wien unterstützt. „Lernen macht Schule“ hat auch zum Anliegen, AkademikerInnen von morgen Bewusstsein für ihre soziale Verantwortung zu vermitteln. In diesem Sinne ist das Programm auch ein Projekt des österreichischen Zweiges von Academics Stand Against Poverty (ASAP).

Cover-LMSfolder-2017-1

Seit Herbst 2014 betreuen Studierende der Universität Salzburg nach Absolvierung ausgewählter Seminare einmal pro Woche Kinder und junge Erwachsene aus sozial benachteiligten Familien in Kooperation mit dem Lerncafé der Caritas Salzburg. Neben dem gemeinsamen Lernen für Prüfungen oder Schularbeiten und der Förderung der persönlichen Entwicklung wird auch Zeit für gemeinsame Freizeitgestaltung bleiben. Beraten, begleitet und supervidiert werden die Studierenden der Universität Salzburg von erfahrenen MitarbeiterInnen aus dem sozialpädagogischen Arbeitsbereich. „Lernen macht Schule“ bietet Studierenden die Möglichkeit ihre sozialen und pädagogischen Kompetenzen zu erweitern, ein „Bildungsvorbild“ zu sein und darüber hinaus die Arbeitsweise einer Non-Profit-Organisation kennen zu lernen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf der Webseite www.lernen-macht-schule.at.


Kooperationspartner:

Downloads:

Reportage „Lernen macht Schule“ in der Kronen Zeitung vom 6.4.2018


10.04.2018

Lernen macht Schule,

Lernen macht Spaß,

Lernen macht Freu(n)de.

Das Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“ ist in Salzburg bereits im 4. Projektjahr und wird vom ifz wissenschaftlich begleitet.

Das Freiwilligenprogramm wurde 2010 in von REWE, Caritas und WU Wien ins Leben gerufen. Lesen Sie die Reportage über „Lernen macht Schule“ in der Kronen Zeitung vom 6. April 2018.

Angehende Lernbuddys trafen sich in den Räumlichkeiten des ifz


05.03.2018

32 StudentInnen engagieren sich derzeit als Lernbuddys beim Mentoring-Projekt „Lernen macht Schule“!

Für 14 von ihnen ist es das erste Semester; diese trafen sich in der letzten Februarwoche zur Einführungsveranstaltung des Mentoring-Projekts im Kommunikationsraum des ifz.

Die beiden Veranstaltungs-Tage gaben den angehenden Lernbuddys die Chance, in Vorträgen und Gruppenarbeiten professionelle Inputs zu ihrer neuen Herausforderung zu erhalten:

Arshavin beim Kekse backen in der Küche des ifz


03.01.2018

Die Lerntandems des Mentoring-Projekts „Lernen macht Schule“ hatten ein gemeinsames Ziel, als sie sich kurz vor den Weihnachtsferien in der Küche des ifz trafen:

Weihnachtskekse backen.

Lesen Sie, wie erfolgreich sie waren …

Lerntandems beim Spielenachmittag


13.12.2017

Passen 27 Personen gleichzeitigauf eine Langbank?

Ja, wenn sie ganz nah zusammen rücken und sich gegenseitig festhalten!

Genau darum ging es beim Mentoringprojekt „Lernen macht Schule“ beim Spielenachmittag im November.

Ö1-Beitrag am 13. September 2017


11.09.2017

Radio Ö1 blickt auf Reibungspunkte des Lebens:

Lerntandems sprechen über ihre Entscheidung als MentorIn bzw. Mentee dabeizusein und Projektkoordinatorin Carina Romagna gibt Einblicke in das Mentoring-Projekt.

Lerntandems auf der Burg Hohenwerfen am 1. Juli 2017


06.07.2017

Das dritte Lernbuddyjahr des Mentoring-Projekts „Lernen macht Schule“ in Salzburg geht zu Ende.

Die Lerntandems machten sich aus diesem Grund gemeinsam auf den Weg zur Burg Hohenwerfen. Neu war die Burg Hohenwerfen nicht nur für die Lernkinder, selbst mancher Lernbuddy lernte die Burg erstmals kennen.

Bewerbung ab sofort möglich!


07.06.2017

Sie studieren an der Universität Salzburg und möchten jungen Menschen aus sozial benachteiligten Familien Zeit schenken und ein Stück Welt öffnen?

Dann lesen Sie mehr über Ihre Möglichkeiten sich im Wintersemester 2017/18 im Mentoring-Projekt “Lernen macht Schule” ehrenamtlich zu engagieren.

„Grüne Schule“ im Botanischen Garten am 24. Mai 2017


30.05.2017

Am 24.05.17 waren die Lerntandems im Rahmen der „Grünen Schule“ im Botanischen Garten der naturwissenschaftlichen Fakultät Salzburg unterwegs.

Wie riechen und schmecken heimische Kräuter?
Wie sieht ein Bienenstock von innen aus?
Welche Gemüsearten wachsen in einem Bauerngarten und warum haben Pflanzen Stacheln?

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Mentoringprojekts „Lernen macht Schule“ verfasste Masterarbeit von Nora Müller


17.05.2017

„Eine qualitative Studie mit Studierenden und deren Erfahrungen in einem Mentoringprojekt“ ist der Titel einer Masterarbeit, welche Nora Müller MA am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Salzburg verfasste.

Im Rahmen der wissenschaftlichen Projektbegleitung im Auftrag des ifz setzt sich die Autorin darin mit dem Mentoringprojekt „Lernen macht Schule“ und dessen Teilnehmern auseinander.

Rechtswissenschaften, Projektkoordination “Lernen macht Schule” e-mail

Carina Romagna arbeitet seit März 2017 als Projektkoordinatorin am ifz Salzburg.  Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die sorgfältige Planung, Koordination und Durchführung des Projektes “Lernen macht Schule”  in Zusammenarbeit mit der Salzburg Ethik Initiative, dem Zentrum für Ethik und Armutsforschung sowie der Caritas Salzburg.

Sie studierte Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg und arbeitete viele Jahre in der Finanzbranche.