Neue Publikation: „Der gesellschaftliche Mensch und die menschliche Gesellschaft – Gedenkschrift für Franz Martin Schmölz“

Neuer Sammelband zur Erinnerung an Franz Martin Schmölz

„Der gesellschaftliche Mensch und die menschliche Gesellschaft“ ist ein neuer Sammelband zum Gedenken an das Werk des Salzburger Theologen und Politologen Franz Martin Schmölz OP (1927 bis 2003). Der Band wurde von Clemens Sedmak, Elisabeth Kapferer, Mario Wintersteiger und Gertraut Putz herausgegeben und ist im Oktober 2014 im Tyrolia Verlag erschienen.

In seinem gesamten wissenschaftlichen Werk suchte Franz Martin Schmölz nach Antworten auf die Frage, welche Verantwortung der Christ in Kirche, Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik trägt. Politikwissenschaft sollte in seinen Augen eine Entscheidungshilfe für die Praxis sein, politische Ethik in unsicheren Zeiten zu Neubesinnung und Umkehr mahnen sowie die Basis bereiten für neue Lösungen.

Schmölz ließ sich auf die ‚Zeichen der Zeit‘ ein und stellte sich dem Dialog mit anderen Fachbereichen. Entsprechend breit gestreut sind neben persönlichen Erinnerungen die Beiträge zum Buch, die sich teils direkt mit Schmölz‘ Arbeiten beschäftigen, teils seine Themen weiterdenken. Unter den Autorinnen und Autoren befinden sich Freunde, KollegInnen, MitarbeiterInnen, SchülerInnen und DiskussionspartnerInnen von Franz Martin Schmölz, die in ihren Beiträgen die Auseinandersetzung mit ihm fortsetzen – etwa zu Fragen der politischen Ethik und Philosophie, zu Gesellschaft und Politik sowie zu den Sozialprinzipien der Katholischen Soziallehre.

Herausgegeben wurde „Der gesellschaftliche Mensch und die menschliche Gesellschaft“ von Clemens Sedmak, Elisabeth Kapferer, Mario Wintersteiger und Gertraud Putz. Der Sammelband erschien im Oktober 2014 im Tyrolia Verlag.

Clemens Sedmak ist Präsident des ifz, Leiter des Zentrums für Ethik und Armutsforschung und Inhaber des F.D. Maurice Lehrstuhls am King’s College London (Universität London) sowie der F.M. Schmölz Gastprofessur der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg. Elisabeth Kapferer ist Research Fellow am Zentrum für Ethik und Armutsforschung. Mario Wintersteiger lehrt seit 2009 Politikwissenschaft an der Universität Salzburg. Gertraud Putz ist seit 1992 Assistenzprofessorin am Institut für Christliche Gesellschaftslehre der Universität Salzburg.