Elisbaeth Klaus, Clemens Sedmak, Ricarda Drüeke & Gottfried Schweiger (Hrsg.) VS Verlag 2010 ISBN-13: 978-3531176826

Sammelband: Identität und Inklusion im europäischen Sozialraum

Die im Zusammenhang mit Europäischer Identität und Inklusion aufgeworfenen Fragen nach Gelingen oder Scheitern von Teilhabe, Integration, Partizipation und Identifikation sind vielschichtig und vielfältig. Das machen die hier aus unterschiedlicher wissenschaftlicher Perspektive versammelten Beiträge deutlich.

Der vorliegende Band entstand aus einem Workshop des Salzburg Center for European Union Studies (SCEUS) der Universität Salzburg zum Thema “Inklusion und Identität im europäischen Sozialraum”, welcher im Mai 2008 abgehalten wurde. Folgende Fragen stehen so auch im Fokus der hier veröffentlichten Beiträge: Was bedeutet es, in den kulturellen und sozialen Raum Europas inkludiert zu sein? Wo ist der gemeinsame Boden für gemeinsame Identitätsbildung? Welche Identitätsressourcen stehen in Europa zur Verfügung – Sprache und Kommunikation, Geschichte und Erinnerung, Kultur und Geistesgeschichte, Wirtschaft und Politik, Strukturen des gewöhnlichen Lebens? Wie wird europäische Identität inszeniert, kultiviert, tradiert und erhalten? Wo lauern Gefahren von Exklusion und Ausgrenzung? Wie zeigen sich Inklusion und Exklusion – und was haben sie mit Identität zu tun?

Aus soziologischer, kommunikationswissenschaftlicher, politologischer, theologischer, sportsoziologischer und linguistischer Perspektive thematisieren die Beiträge Probleme von Inklusion oder Exklusion in der Europäischen Union und reflektieren die damit aufs Engste verknüpfte Schwierigkeit der Schaffung einer europäischen Identität.

Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Kommunikations- und Sozialwissenschaften, der Philosophie und Politologie sowie an PolitikerInnen und MitarbeiterInnen in NGOs, die sich mit dem Thema der europäischen Inklusion befassen.

Download Flyer Identität und Inklusion