Rückblick auf eine erfolgreiche Tagung

Rückblick: Tagung „Marktwirtschaft für die Zukunft“

Was ist notwendig, um eine „enkeltaugliche“, also nachhaltige Gesellschaft zu gestalten? Dieser Frage ging am Donnerstag, 12. 04., die Veranstaltung „Marktwirtschaft für die Zukunft“ in der FH Salzburg, Campus Urstein, nach. Top-Referenten suchten nach Antworten auf die Frage, wie denn die „ernste und eigentümliche Situation“ zu bewältigen wäre, in der wir stecken, wie Moderator Univ.-Prof. DDDr. Clemens Sedmak eingangs feststellte – eine Gesellschaft, die zunehmend unumkehrbare Tatsachen schaffe, die weder gesellschaftlich noch ökonomisch bewältigbar seien.

„In schwierigen Situationen braucht es jedenfalls Klugheit“, bezog sich Sedmak auf Thomas von Aquin, der Klugheit mit Aufmerksamkeit, Umsichtigkeit, Langfristigkeit und der grundsätzlichen Frage gleichsetzt, worum es eigentlich zu gehen hätte in der Gesellschaft. „Wir dürfen die Spielräume für spätere Generationen nicht enger machen“, meinte Sedmak, der dafür auch persönliches ethisches Verhalten für notwendig hält: „Wir müssen den Klimawandel mit klugem Tun und Unternehmergeist bekämpfen, nicht mit ‚Nicht-tun‘ und selbst gewähltem Wachkoma!“

Download der Vorträge