David Lang

Resilienz: Begriffsanalyse

lang davidDer Begriff der Resilienz gewinnt sowohl in Wissenschaft als auch im Alltag gerade in Zeiten der Krise an Bedeutung. Eine Definition des Ausdrucks ‚Resilienz‘ wird dabei aber oftmals nicht angegeben. Der Aufsatz versucht mit philosophischen Mitteln eine korrekte und adäquate Definition für diesen Ausdruck zu finden.

Zunächst hat die Resilienzforschung verschiedene Fähigkeiten und Eigenschaften identifiziert, die Menschen dazu befähigen Krisen erfolgreich zu bewältigen. Diese sind u.a. Optimismus, Akzeptanz, Lösungsorientierung, Selbstregulierung, Verantwortung, soziale Netzwerke und Zukunftsplanung.

Aus der bloßen Aufzählung dieser Resilienzfaktoren lässt sich aber keine korrekte Definition formulieren. Das ergibt sich hautsächlich aufgrund der ungeklärten Interaktion der einzelnen Fähigkeiten. Zudem müsste man paradoxerweise den Aspekt der Verletzbarkeit inkludieren.

Zu einer gelungenen Definition gelangt man erst, wenn man sich den Resilienzprozess ansieht. Hierbei muss man Begriffe wie den der Wiederherstellung und der biopsychospirituellen Homöostase miteinbeziehen. Eine Wiederherstellung ist nur dann resilient, wenn die betreffende Person aus der erlebten Krise etwas lernt und gestärkt aus ihr hervorgeht.

Download article „Resilience“