Neue Publikation zum Thema „Innerlichkeit und Kraft“

Publikation: Innerlichkeit und Kraft

Clemens Sedmaks neues Buch „Innerlichkeit und Kraft – Studie über epistemische Resilienz“ ist vor kurzem im Herder Verlag erschienen. Der Band ging aus dem Forschungsschwerpunkt Resilienz hervor und wurde vom Verein der Freunde des IFZ e.V. München finanziert.

„Innerlichkeit und Kraft“ entwickelt die Idee einer „Widerstandskraft von innen“ aus der christlichen Tradition heraus. Anhand wichtiger Gestalten der Christentumsgeschichte, wie etwa Augustinus, Cassian, Ignatius von Loyola oder Teresa von Avila, beschäftigt sich Sedmak mit Strukturen der Innerlichkeit, des inneren Wachstums und der Widerstandskraft (Resilienz) und zeigt jene Ressourcen auf, die dem Geistigen entspringen. Damit wird systematisch der Begriff „epistemische Resilienz“ entfaltet. Dieser Blick auf Widerstandskraft, die aus dem Geistigen und Geistlichen entspringt, eine Kraft aus Denken, Glauben, Bildung und Hoffnung ist neu und stellt das Phänomen Resilienz in einen überraschenden Kontext, der bislang in der Literatur der Gegenwart so noch nicht wahrgenommen wurde.

Clemens Sedmak ist Präsident des ifz, Leiter des Zentrums für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg, sowie Inhaber des F.D. Maurice Lehrstuhls am King’s College London (Universität London) und der F.M. Schmölz Gastprofessur der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg.

„Innerlichkeit und Resilienz“ wurde im April 2013 im Herder Verlag veröffentlicht. Der Band ist Teil der Reihe Forschungen zur europäischen Geistesgeschichte, worin Studien aus dem geisteswissenschaftlichen Bereich zu Kulturphänomenen mit beispielhafter Wirkungsgeschichte im europäischen Raum erscheinen.