Pro Juventute Tagung: „Achtsamkeit“
4. – 5. April 2014

Pro Juventute Tagung 2014: „Gemeinsam Achtsam“

„Gemeinsam Achtsam – Achtsamkeit in Erziehung, Schule und Sozialpädagogik“ war das Thema der diesjährigen Pro Juventute Tagung. Die Veranstaltung fand vom 4. bis 5. April 2014 im Bildungszentrum St. Virgil statt und steht in direktem Zusammenhang mit dem ifz Pilotprojekt „Achtsamkeitstraining für Kinder und Jugendliche“. Nun stehen die Folien der Vorträge zum Download bereit.

Achtsamkeit ist nachgewiesener Maßen wirksam im Kontext von Stressmanagement, emotionaler Selbstregulation und Gesundheit. Jungen Menschen verhilft Achtsamkeit dazu, ein glückliches und erfolgreiches Leben zu führen und ihr Potenzial auszuschöpfen. Auf der Tagung erörterten Namhafte PraktikerInnen aus Europa und den USA das Potential von Achtsamkeit.

So stellten Prof. Niko Kohls und Vera Kaltwasser ihre Studie zur Achtsamkeitsarbeit an deutschen Schulen vor. Soryu Forall, ein buddhistischer Mönch aus den USA, verdeutlichte in seinem Vortrag die positive Wirkung von achtsamkeitsbasierenden Übungen auf Kinder. Eline Snel, sprach über das von ihr selbst entwickelte Kinder- und Elternprogramm „Stillsitzen wie ein Frosch“ und Valentin Lienhard erläuterte, weshalb es wichtig ist, Kinder gelassen zu erziehen. Zudem wurde das Achtsamkeitsprojekt „Gemeinsam Achtsam“, das derzeit in Salzburg läuft, wurde von  Pro Juventute gemeinsam mit Maria Kluge präsentiert.

Die Folien der Vorträge stehen nun zum Download bereit:

Die Pro Juventute Tagung 2014 ging aus dem Achtsamkeitsprojekt von Pro Juventute und dem Verein für Achtsamkeit Osterloh, e.V. hervor. Das ifz ist an der wissenschaftlichen Begleitung und der Reflexion des Projekts beteiligt.

Genauere Informationen zur Veranstaltung