Neuerscheinung: Vernunft und Glauben. Gottessuche heute

Neues Buch: Vernunft und Glauben. Gottessuche heute

Was heißt es, heute an Gott zu glauben? Was bedeutet es, mit der Gottesfrage, mit dem Glauben, mit der Religion zu ringen? Was können Literatur und die Quellen des Glaubens dazu beitragen? Namhafte Autorinnen und Autoren wie Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Tobias Hoffmann,  Anton Zeilinger oder ifz-Präsident Clemens Sedmak haben sich zusammengefunden, um über diese Fragen nachzudenken. Die bedeutenden Schriftsteller Gerhard Roth und Martin Walser haben dem Band ebenfalls ihre Stimme gegeben. Die Beiträge nähern sich mit Achtsamkeit und Ehrfurcht vor dem Schweigen und dem Wort der Frage nach Gott und der gelebten Religiosität an. Es geht um das Anliegen, eines vor dem Denken verantworteten Glaubens, aber auch um Denken, das sich im Glauben verankert weiß.

Herausgeber des Buches ist Hansjörg Hofer, Diözesan- und Metropolitankapitel Salzburg. Das Buch ist im Verlag Anton Pustet erschienen und kann über die Verlagshomepage erworben werden.