„Lernen macht Schule“ geht in die nächste Runde

„Lernen macht Schule“ sucht engagierte Studierende

Sind Sie sozial interessiert? Haben Sie Freude daran, jungen Menschen aus sozial benachteiligten Familien in Salzburg Zeit zu schenken und ein Stück Welt zu öffnen? Dann ist das Mentoringprojekt „Lernen macht Schule“ genau das Richtige für Sie!

Für das Wintersemester 2016/2017 suchen wir engagierte Studierende, die als „Lernbuddys“ gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen für die Schule lernen und ihre Freizeit mitgestalten. Sie erhalten eine Grundausbildung, begleitende Supervision und Fortbildungsangebote. Außerdem haben Sie Gelegenheit, ein „Bildungsvorbild“ zu sein, Ihre sozialen und pädagogischen Kompetenzen zu erweitern und darüber hinaus die Arbeitsweise einer Non-Profit-Organisation kennen zu lernen.

Genauere Details zur Bewerbung:

Haben wir Ihr Interesse geweckt, Lernbuddy zu werden? Dann bewerben Sie sich! Schicken Sie Ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben bis Montag, den 6. Juni 2016, an Verena Schaber (vschaber@ifz-salzburg.at).

„Lernen macht Schule“ ist ein Freiwilligenprojekt, das Studierenden aller Studienrichtungen die Möglichkeit bietet, sich ehrenamtlich im Sozial- und Bildungsbereich zu engagieren. Das Projekt wurde 2010 an der WU in Wien ins Leben gerufen – im Wintersemester 2014/2015 wurde das Projekt zum ersten Mal hier Salzburg in Kooperation mit der Caritas Salzburg durchgeführt. Ziel dabei ist es, Lernen und Integration durch den Austausch zwischen Studierenden und jungen Menschen aus sozial benachteiligten Familien zu fördern.

Gestartet wurde „Lernen macht Schule“ in Salzburg von folgenden Initiatoren: Salzburg Ethik Initiative (SEI), Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg (ZEA), Caritas Salzburg und dem internationalen forschungszentrum für soziale und ethische fragen (ifz).