Studierende der Uni Salzburg im Mentoringprojekt „Lernen macht Schule“.

„Lernen macht Schule“ begrüßt 12 neue Lernbuddys

Am vergangenen Donnerstag und Freitag, den 27. und 28. Februar 2020, startete das Mentoringprojekt „Lernen macht Schule“ ins neue Semester. Zwölf Studierende der Universität Salzburg bereiteten sich im Einführungsseminar auf ihre neue, wertvolle Tätigkeit vor. Somit engagieren sich im aktuellen Sommersemester insgesamt 28 Lernbuddys bei „Lernen macht Schule“.

Während der zwei Tage lernten die Studierenden viel über ihre Rolle als Mentorin/Mentor. Gemeinsam mit den Projektkoordinatorinnen Angelika Eisl und Suzanna Antonijevic (Caritas) sprachen sie über Erwartungen und Herausforderungen innerhalb des Projekts.

Katharina Ferris (Lektorin für Deutsch als Fremdsprache an der Uni Salzburg) gab den Studierenden viele spannende Methoden an die Hand, die den Kindern das Erlernen der deutschen Sprache erleichtern.

Und schließlich sprach August Heidl (Supervisor und Moderator) über Nähe und Distanz und wie eine gelingende Lernbeziehung entstehen kann. Die Studierenden sind somit bestens auf die spannende, manchmal herausfordernde und vor allem lehrreiche Zeit mit ihren Lernkindern vorbereitet. Nun freuen sie sich auf das Kennenlernen „ihrer“ Kinder.

Wir wünschen allen neuen und „erfahrenen“ Lernbuddys alles Gute für das neue Semester!