Gastvortrag von Dr. Beate Beckmann-Zöller am 7. Mai 2012

07.05.2012
Vortrag: Leidenschaftliche Spiritualität: Hildegard von Bingen, Elena Guerra, Edith Stein

Das ifz lädt zum Gastvortrag von Dr. Beate Beckmann-Zöller mit dem Thema Leidenschaftliche Spiritualität: Die Lebensgeschichten und Werke der Frauen Hildegard von Bingen, Elena Guerra, Edith Stein ein. Diese drei Frauen stehen im Mittelpunkt des Vortrages, die für die Geschichte Europas und die europäische Identität wichtige historisch-ethische Orientierungspunkte hinterließen: Sie wandten sich vehement gegen jene politischen Ziele, die die Rechte der Menschen verletzten. Sie führten ihre Zeitgenossen zu einer geistig-intellektuellen Erneuerung, zur Anerkennung der Menschenwürde und zu sozialer Gerechtigkeit. Ihre Schriften zeugen von einer großen Kraft des Wortes – des Glaubens und der Vernunft, der Hoffnung und der Selbstwirksamkeit. Diese Texte wurden wissenschaftlich diskutiert und kommentiert, erhielten aber ihre höchste Bedeutung als Weisungen und Ratgeber für Menschen auf ihrem persönlichen Weg.

Die Philosophien Beate Beckmann-Zöller erforscht die humanwissenschaftlichen Ansätze großer Frauenpersönlichkeiten aus Kirchengeschichte und Philosophie. Sie promovierte über Edith Stein und zählt zu den bedeutendsten Forscherinnen, die sich im deutschsprachigen Raum dem Thema der Religionsphilosophie, Spiritualität und Mystik im Werk und Leben der größten Philosophinnen und Theologinnen widmen. Sie ist u.a. die Autorin von „Frauen bewegen die Päpste“ (Augsburg 2010).

Teilnahme an der Veranstaltung mit Anmeldung unter mvormayr@ifz-salzburg.at bis 5. Mai 2012.Plakat-LeidenschaftlicheSpiritualität