Gute Gesellschaft 4.0

08.11.2018
Gute Gesellschaft 4.0

ist eine Veranstaltung der Reihe
Digitalisierung: Arbeit – Mensch – Gesellschaft

Die fortschreitende Durchdringung der Gesellschaft mit digitalen Diensten und Angeboten ändert unsere Lebensvollzüge fundamental. Während die einen darin vor allem wesentliche Vereinfachungen und eine deutliche Hebung der Lebensqualität sehen, warnen andere davor, dass mit dem technologischen Fortschritt auch grobe Nachteile und Gefahren für Individuum und Gemeinschaft verbunden sein könnten. Diese Spannung deutet dringenden Diskussionsbedarf an. Sozialethische Fragen lauten: Wie beeinflusst Digitalisierung unsere Gesellschaft?

Sind fundamentale Rechte, sind Demokratie und Freiheit gefährdet?

Wie sehen Wege in die „Gute Gesellschaft 4.0“ aus?

Donnerstag, 8. November 2018, 17 – 20 Uhr
Arbeiterkammer Salzburg, Turmzimmer
Markus-Sittikus-Straße 10, 5020 Salzburg

Referate:
Mit digitaler Resilienz in die ‚Gute Gesellschaft 4.0‘? – Ursula Maier-Rabler, Center for Information- and Communication Technologies & Society
Die ‚Gute Gesellschaft 4.0‘ als ethische Herausforderung – Helmut P. Gaisbauer, Internationales Forschungszentrum für soziale und ethische Fragen, Salzburg

Moderation: Thomas Haug

Hier gehts zur Einladung der Veranstaltungsreihe: Einladung Digitalisierung

Die Veranstaltung ist kostenlos. Hier anmelden und nähere Infos erhalten

Kontakt:
Arbeiterkammer Salzburg
Karin Hagenauer, karin.hagenauer@ak-salzburg.at, 0662-8687-406