2./3. Juli im ifz Salzburg

02.07.2009
Fachgespräch: Theorienlandschaft des Fähigkeitenansatzes

Das Fachgespräch bemühte sich um eine Einbettung des Fähigkeiten-Ansatzes in die Theorienlandschaft. Die Teilnehmer/innen diskutierten seine Anwendbarkeit für die empirische Arbeit mit von Armut betroffenen Kindern und Jugendlichen.

Impulsreferate

Oscar Germes Castro / Gunter Graf über ihr Forschungsprojekt „Approaching Capabilities for Children in Care“

Nadja Lobner „Partizipative Armutsforschung mit Jugendlichen in sozialen Betreuungseinrichtungen in der Ukraine“

Bernhard Schwaiger (Kinder-) Armut als Folge mangelnder Mentalisierung“

Holger ZieglerDer Capabilities Ansatz als normativ-politische Perspektive der Sozialen Arbeit“

Jean-Luc Patry „Values and Knowledge Education (VaKE) aus Sicht des Fähigkeits-Ansatzes“

Anton Bucher „Resilienz – Stichworte“

Stephan Sting „Gesundheit als basic capability“

Ortrud Leßmann „Verwirklichungschancen und Entscheidungskompetenz“

Clemens Sedmak „Aristoteles als Wurzel des Fähigkeitenansatzes“