17.12.2009
Exkursion: Bildungshaus Betriebsseminar Linz

Die zweite Exkursion im Rahmen des Arbeitskreises Umgang mit Arbeitslosigkeit führt uns nach Linz.

Das Bildungshaus Betriebsseminar bietet vielfältige Angebote für arbeitslose Menschen. Es zeichnet sich durch Veranstaltungen aus, die nicht nur die „Marktfähigkeit“ arbeitsloser Menschen im Blick haben. Sie richten sich an den ganzen Menschen.

Nach dem Verlust des Arbeitsplatzes erfährt der Mensch eine ausgeprägte Krise: Existentielle Ängste, Infragestellung der Identität und des eigenen Wertes prägen diese Zeit. Hier bietet das Betriebsseminar Raum zur Auseinandersetzung und Stärkung. So werden Menschen in ihrem Weg aus der Krise „Arbeitslosigkeit“ unterstützt. Für uns ist das Betriebsseminar daher ein Vorbild im Umgang mit Arbeitslosigkeit.

Mag.a Susanne Lammer wird uns Konzept und Aktivitäten des Betriebsseminar vorstellen. Im Anschluß ist noch ein Besuch bei der Bischöflichen Arbeitslosenstiftung und ein Gespräch mit dem dortigen Geschäftsführer Christian Winkler geplant.

Abfahrt Salzburg Hbf: 17.12. 08:02
Rückkehr am Nachmittag

Anmeldung & Informationen: kontakt@ifz-salzburg.at

Das Bildungshaus Betriebsseminar versteht sich als Ort für Erwachsenenbildung an der Schnittstelle Kirche und Arbeitswelt. Es orientiert sich an der christlichen Befreiungstheologie mit einer vorrangigen Option für die Armen. Die Bildungsangebote wollen zu einer gerechten Welt beitragen.

Die Arbeit des Bildungshauses orientiert sich an den Stichworten: Sehen – Urteilen – Handeln – Feiern.
Als Leitlinie gilt die Katholische Soziallehre.