Über die Liebe: Buchpräsentation von “Ans Herz gelegt” im SN-Saal in Salzburg.

Die Kunst der Liebe

Am gestrigen Dienstag, den 27. September 2016, stellte Clemens Sedmak sein neues Buch “Ans Herz gelegt – Die vielen Sprachen der Liebe” im SN-Saal der Salzburger Nachrichten in Salzburg vor. Moderiert wurde der Abend von SN-Redakteur Josef Bruckmoser.

In guten Zeiten, in Zeiten ohne Widerstand, auf ebenen, geraden Flächen ist es einfach, zu lieben. Doch was geschieht mit der Liebe in schlechten Zeiten? Wenn Partner, Eltern, Freunde oder Verwandte krank werden, wenn Stress in der Arbeit oder einfach nur mal schlechte Laune herrscht? Wenn Kinder Prüfungen vor Augen haben oder es das Leben einfach mal nicht so gut mit einem meint? Dann wird die Tatsache zu lieben, schwieriger. Und genau darüber sprach Clemens Sedmak an diesem Abend in den Salzburger Nachrichten. Im Buch “Ans Herz gelegt” schrieb er Briefe an seine Ehefrau, an seine Eltern, an seine drei Kinder, aber auch an das Finanzamt, an Freunde, Nachbarn oder sogenannte Meister: Menschen, von denen er in seinem Leben viel gelernt hat. Dabei sind aber auch jene Briefe, die er nicht geschrieben hat, mindestens genauso wichtig und aussagekräftig, wie beispielsweise jener ungeschriebene Brief an Papst Johannes Paul II. Einige seiner Briefe sind in Gedichtform geschrieben, in Gedenken an seinen verstorbenen Vater, dessen Schreibkunst Clemens Sedmak bis heute tief beeindruckt.

P1040411_quer_web

P1040365_quer_web

P1040419_quer_web

P1040447_quer_web

Clemens Sedmak wird das Buch am Donnerstag, den 29. September um 19.30 Uhr, in der Tyrolia Buchhandlung in Innsbruck, noch einmal dem Publikum präsentieren. “Ans Herz gelegt” ist im Tyrolia Verlag erhältlich.