Böhler, Neumaier, Schweiger, Sedmak; VS Verlag 2009 ISBN :  978-3-531-16676-6

Buch: Menschenwürdiges Arbeiten

Menschenwuerdiges.ArbeitenEine Herausforderung für Gesellschaft, Politik und Wissenschaft
Spätestens seit dem Ende des Traums von der Vollbeschäftigung in den 1970er Jahren hat sich eine weitreichende Debatte um den Begriff und die Zukunft der Arbeit sowie um neue und alternative Arbeitsformen des Staates entwickelt. In dieser Diskussion geht es nicht zuletzt auch um die Aufgaben des Staates und der Ökonomie sowie um den Umgang mit Arbeitslosigkeit.

(Erwerbs-)Arbeit im 21. Jahrhundert

Die damit verbundenen Probleme sind indes noch lange nicht gelöst. Der herausragende Status von (Erwerbs-)Arbeit in den Arbeitsgesellschaften des 21. Jahrhunderts stellt vielmehr noch immer eine Herausforderung dar. Dieser kann sich weder der der Einzelne, die Gesellschaft, die Politik, noch die Wissenschaft entziehen. Das Buch stellt sich diesen Fragen aus interdisziplinärer Perspektive von Sozialphilosophie, Soziologie und Ökonomie.

Autoren
Mag. Thomas Böhler ist zur Zeit als Ökonom für die UNO in New York tätig.
Prof. Dr. Otto Neumaier, Dr. Gottfried Schweiger und Prof. Dr. Clemens Sedmak arbeiten am Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg zu Fragen der Sozialphilosophie.

1. Aufl. 192 S. PB 148×210 mm
VS Verlag für Sozialwissenschaften