Ergotherapeutin, Health and Rehabilitation Sciences Research fellow “Gesundheit und Tätigsein” e-mail

Prodinger Birgit

Birgit Prodinger hält ein Doktorat in den Gesundheits- und Rehabilitationswissenschaften; sie hat an der University of Western Ontario in Kanada ihre Dissertation zum Thema „Being an Austrian mother with rheumatoid arthritis: An institutional ethnography about the social organization of everyday life.“ verfasst. Im Speziellen untersuchte sie, wie Leute im erwerbsfähigen Alter mit chronischen rheumatischen Erkrankungen an der Überschneidung vom Gesundheits- und Sozialsystem positioniert sind und die sich teilweise unterstützenden und gegensätzlichen Herausforderungen der beiden Systeme im Alltag koordinieren und integrieren.

Sie arbeitete von 2007 bis 2011 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Medizinischen Universität Wien in der Abteilung Rheumatologie, bevor sie nach Kanada an die University of Western Ontario wechselte. Sie ist Lehrende an der FH Salzburg, im Bachelorstudiengang Ergotherapie sowie externe Lehrende in Masterstudiengängen im Department für Gesundheit am FH Campus Wien und der Fachhochschule Gesundheit Innsbruck. Am ifz wird Prodinger die im Sommer 2010 gegründete österreichweite Arbeitsgruppe „Ergotherapie im Kontext der Wissenschaften“ weiterführen.

Als ehemalig praktizierende Ergotherapeutin, bezieht sich Birgit in ihren Forschungsinteressen auf kritische Sozial- und Gesundheitstheorien und wie diese Theorien in angewandten Wissenschaften wie der Ergotherapie zusammengeführt und umgesetzt werden.