Gstach, Isabell: The Austrian social festival Keep the Ball Rolling in a peripheral region of Upper Styria.

Neuer Artikel über das Sozialfestival Tu was, dann tut sich was.

Isabell Gstach hat im wissenschaftlichen Online-Journal European Countryside einen Artikel über das Sozialfestival Tu was, dann tut sich was. in der Steirischen Eisenstraße veröffentlicht. Neben einer demographischen Darstellung der Region zeigt der Artikel auf, warum das Sozialfestival eine neue Form der bürgerlichen Beteiligung darstellt, welche für die positive Umgestaltung der Region wesentlich ist.

In der Region Steirische Eisenstraße fand 2012 und 2013 das österreichische Sozialfestival Tu was, dann tut sich was. statt. Dieses bot der lokalen Bevölkerung über 18 Monate hinweg die Möglichkeit, über die eigene Umgebung nachzudenken, Ideen für ein besseres Zusammenleben zu entwickeln und diese auch umzusetzen.

Isabell Gstachs Artikel beinhaltet einerseits eine demographische Darstellung der Region im Hinblick auf die Bevölkerung, ihre Beschäftigungen, sowie Altersstrukturen. Darüber hinaus nimmt der Artikel das Sozialfestival in der Region als Beispiel für eine neue Form der bürgerlichen Beteiligung, welche für eine positive Umgestaltung, in einer sich verändernden Region wesentlich erscheint. Der Artikel steht gratis zum Download bereit.

Die Fachzeitschrift European Countryside ist ein wissenschaftliches Online-Journal, welches sich mit Themen der Regionalen Entwicklung befasst. Herausgegeben wird es von der Mendel Universität in Brno (Tschechische Republik).

Isabell Gstach ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ifz tätig. In ihrer Arbeit befasst sie sich mit dem Sozialfestival Tu was, dann tut sich was. Dabei legt sie besonderes Augenmerk auf die demographische Entwicklung der Region Steirische Eisenstraße und die Auswirkungen, Chancen und Potentiale des Sozialfestivals für junge Menschen.

Zum Artikel:
Gstach, Isabell: The Austrian social festival Keep the Ball Rolling in a peripheral region of Upper Styria. In: European Countryside. Band 6, Heft 1, Seiten 36–49, ISSN (Online) 1803-8417, DOI: 10.2478/euco-2014-0004, February 2014